alemannia logo frei Teaser Freisteller

Ein jeckes Dreigestirn regiert Bardenberg

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
6565966.jpg
Würselen. Ausschuss Bardenberger Karneval Proklamation Dreigestirn: Bauer Schorsch (Hans-Georg Peters), Prinz Willi II (Tischler), Jungfrau Klaudia (Klaus Rothhaar). Foto: W.Sevenich
6588504.jpg
Bardenberg Alaaf: Bauer Schorsch, Prinz Willi II. und Jungfrau Klaudia genießen den Applaus. Foto: Sevenich

Würselen. Eine Prinzenproklamation nach Maß hat das „Dörflein an der Wurm“ erlebt. Stürme der Begeisterung schlugen dem neunten Dreigestirn entgegen, das vom Ausschuss Bardenberger Karneval (ABK) in dessen 4x11-jährigen Geschichte in der Bardenberger „Arena“ an Wilhelmstein inthronisiert wurde.

Prinz Willi II. (Tischler), Bauer Schorsch (Hans-Georg Peters) und Jungfrau Klaudia (Klaus Rothaar) eroberten die Herzen ihrer Untertanen. Vorab hatte das „Atlantis-Duo“ das närrische Auditorium auf Betriebstemperatur gebracht. Zu den „Larida-Marsch“-Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps Bardenberg hielt „d‘r Baadeberger Buhei“ Einzug. Keine Frage: Der Karneval im „Dörflein“ lebt – auch wenn es, wie ABK-Präsident Hartmut Schmitz konstatierte, neben vielen Höhen auch das eine oder andere Tief gegeben habe.

Der Kommandant der 1. Bardenberger Prinzengarde präsentierte voller Stolz den tanzenden Nachwuchs, erst die „Yellow Cats“, dann die neu formierte Damengarde. Viel Beifall gab es auch für Kindermariechen Sarah (Pfennings). „Einsame spitze!“, geriet ABK-Präsident Schmitz ins Schwärmen. Groß heraus kam bei der Proklamation auch Gardemarie Lena (Lohbusch).

Nicht nur mit „Samba zum Frühstück“ heizte die Powerlady Elisabeth Blankenheim ein, sondern auch mit Country-Songs. Nach allen Regeln der komödiantischen Kunst räumte „Nightwash-Comedian“ Knacki Deuser voller Esprit ab. So war der Boden bereitet für den närrischen Machtwechsel im „Dörflein an der Wurm“. Neben dem Dreigestirn war dessen Hofstaat im spanischen Outfit eine Augenweide. Den bis dato amtierenden „Prinzen weniger Worte, der umso lieber sang“, Cor I. (Lataster), verabschiedete der Präsident in den karnevalistischen Ruhestand.

Er bedankte sich bei seinen Untertanen für deren Gefolgschaft und stimmte mit ihnen noch einmal sein schwungvolles Prinzenlied an. In seiner letzten Amtshandlung überreichte er seinem Nachfolger das Zepter. Pfauenfedern steckte der Präsident der neuen Tollität an die Narrenkappe, während er den Bauer mit dem Dreschflegel und die Jungfrau mit dem Spiegel ausstaffierte.

Piraten-Lied

Im Namen der Exprinzen gratulierte der Prinz von 1975, Horst Widlok, dem stolzen Narrenherrscher, der seine Untertanen mit seinem flotten „Piraten“-Prinzenlied auf seine Regentschaft einschwor. Im spanischen Outfit wirbelte „Prinzenmarie“ Lisa (Hanf) über die Bühne und löste Stürme der Begeisterung aus.

Das Programm nahm weiter Fahrt auf. Dafür sorgten auch die „Junior-Power-Buam“ Jens und Nils auf dem Akkordeon, „Josef, Jupp und Jüppchen“ sowie Hausmann Jürgen Beckers mit einer „ABK-Jubiläumsausgabe 4 x 11 Jahre“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert