Würselen - Ein ganzes Dorf auf Rädern: „50 Jahre Breitensport”

CHIO-Header

Ein ganzes Dorf auf Rädern: „50 Jahre Breitensport”

Letzte Aktualisierung:
wue_breitensport
Lässt beim Strampeln Josef Kuck, Westwachts Vorsitzendem, gerne den Vortritt: Bürgermeister Arno Nelles macht es sich lieber in der Rikscha gemütlich und genießt die Fahrt bei strahlendem Sonnenschein. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Die mitgliederstärkste Abteilung der DJK Westwacht, die Abteilung „Breitensport”, feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Bevor am 3. Oktober im Weidener Pfarrheim bei einer Matinee die offizielle Feier stattfindet, sollte die Bevölkerung zu einem besonderen sportlichen Bewegungsevent für alle Altersgruppen eingeladen werden.

Josef Kuck, Westwachts neuer Vorsitzender und „Cheforganisator”, durfte mit dieser Veranstaltung mehr als zufrieden sein, nicht zuletzt auch, weil das Wetter ideal zum Radfahren war. So konnte Schirmherr Bürgermeister Arno Nelles über 150 Teilnehmer auf die Strecke schicken. Den größten Zuspruch fanden die „Öcher-Prente-Tour” und die Tour für gemütliche Menschen und Senioren.

Auch für Senioren

Für die Teilnehmer der „Prente-Tour”, angeführt von Margret Kuck, Mitglied des Abteilungsvorstands, gab es beim Zwischenstop am Aachener Elisenbrunnen diverse Printen zur Stärkung. Paul Frings, Ehrenvorsitzender der Westwacht und ältester aktiver Teilnehmer, führte persönlich die „S-Route” für Senioren. Dabei durften sich am Broicher Weiher die Teilnehmer mit diversen Schokoladenriegeln stärken.

Mit von der Partie war auch Westwachts „jüngstes” Ehrenmitglied, Peter Kremer. Ein besonderes Prachtstück war eine original chinesische Fahrradrikscha, die ihre Reise gleichfalls an den Wisselsbach antrat.

Alle Touren wurden durch Polizei, Feuerwehr und DRK betreut und an gefährlichen Punkten auch abgesichert. Während alle Gruppen unterwegs waren, hatte sich Irmgard Dautzenberg aus der Abteilungsleitung mit ihrem Team auf den Ansturm auf den Grill und das Kuchenbuffet vorbereitet. Pünktlich trafen dann auch die einzelnen Gruppen auf dem idealen Grillgelände an der Realschule ein, um sich in launiger Runde zu stärken und die Sonnenstrahlen zu genießen, während die Kinder - schon wieder bei Kräften - eifrig das Spielgelände nutzten. Viele von ihnen durften sich später über die Diplome zum erfolgreichen Abschluss des ADAC-Sicherheitstrainings freuen.

Mittlerweile war der Schirmherr auch auf dem Grillgelände eingetroffen und konnte sich davon überzeugen, dass alle Teilnehmer unfallfrei und wohlbehalten eingetroffen waren. Eifrig wurden auch die vorgestellten Zusatzmaterialien für Profis und Amateure begutachtet, wobei ein Elektrorad nicht nur von den Älteren fleißig ausprobiert wurde.

Vorsitzender Josef Kuck durfte zu Recht strahlen: „So viele Teilnehmer, besonders auch Familien mit Kindern, die unser Angebot angenommen haben, sind ein besonderes Geschenk zu meinem neuen Amt als Vorsitzender.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert