Eigenes Bild komponieren: Ausstellung im Pfarrheim von St. Pius

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
6335214.jpg
Ausstellung im Gemeindesaal St. Pius X Würselen: Unter dem Titel „Kunst-Streif(en)-Züge“ wird Malerei von Barbara Merkel (Bild) gezeigt. Foto: W. Sevenich

Würselen. Seit 1995 beschäftigt sich die an der Nordstraße 38 beheimatete Barbara Merkel mit Malerei. Sie nahm seit dieser Zeit an diversen Atelier- und Gruppenausstellungen teil. Regelmäßig ist sie auf dem Kunsthanderwerkerinnen-Markt in Jülich präsent. Zur Kunst gekommen ist sie durch die Farbe. Nunmehr gewährt sie unter dem Titel „Kunst-Streif(en)-Züge“ durch eine Ausstellung im Pfarrheim St. Pius, Ahornstraße, Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen.

Vor dem Konzert „Weiße Nächte“, mit dem „Pius am Mittwoch“ zum Auftakt des zweiten Halbjahres tief in die russische Seele eintauchte, wurde sie eröffnet. Elisabeth Fell vom Veranstaltungsteam sorgte für die Einführung. Die ausgestellten Exponate bestehen aus „Kunstbits“, Bildstreifen von rund 10 mal 27 Zentimeter, die sich verschieden kombinieren lassen, je nach Vorliebe und persönlichem Geschmack. Dabei verbindet die Künstlerin, die beruflich als Pädagogin an einer Offenen Ganztagsschule tätig ist, Malerei mit Collage. Ihre Materialien sind Zeitungspapier, Leim und Farbe.

Für die Präsentation hatte sie ihre Werke nach ihrem persönlichen Geschmack zusammengestellt und „nur“ provisorisch auf Leinwände montiert. So bezog sie die Betrachter ein, sich selbst künstlerisch in einem „Kunstbit“ zu verwirklichen. Auf einem Tisch hatte sie Rohmaterial ausgelegt. Ihre Einladung: „Spielen Sie damit! Und versuchen Sie, sich selbst ein Bild zu ‚komponieren‘!“ Besichtigt werden kann die Ausstellung bis Ende November jeweils sonntags nach dem Gottesdienst

In Absprache mit Elisabeth Fell, Telefon 02405/81068, können auch wochentags Besichtigungstermine vereinbart werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert