Herzogenrath - „Duo con uno”: Vierhändig und virtuos auf nur einem Flügel

„Duo con uno”: Vierhändig und virtuos auf nur einem Flügel

Von: jk
Letzte Aktualisierung:
her_duoconuno_bu
Eingespieltes Team: Karin Ewers und Kristine Völtz teilen sich gern einen Flügel. Foto: Jule Klieser

Herzogenrath. Einen stimmungsvollen Abend bereitete das „Duo con uno” seinem Publikum im Herzogenrather Klösterchen. Den Flügel teilten sich dabei Karin Ewers und Kristine Völtz, die in ihren Abendkleidern auch optisch etwas hermachten im Chorraum der ehemaligen Klosterkirche.

Mit der „Aufforderung zum Tanz” von Carl Maria von Weber stimmten die Pianistinnen ihre Zuhörer ein auf ihr Motto „Darf ich bitten!” Von herben nordischen Klängen eines Edvard Grieg über russische Schwermut bei Alexander Borodin bis hin zu parodistisch Angehauchtem des Spaniers Manuel Valls gaben die Zwei vierhändig Kostproben vielfältiger Stilarten. Beim leidenschaftlichen Brahms zügelten die beiden Damen vielleicht etwas zu sehr ihr Temperament, doch mit den Komponisten der Romantik lebten sie mit ihrem weichen Anschlag ihre Spielfreude aus.

Einige der Stücke waren recht knifflig zu spielen, doch Ewers und Völtz meisterten jede Herausforderung, bei der die Hände über- und ineinander greifen mussten, ohne Anspannung. Überhaupt erwiesen sie sich als perfekt eingespieltes Team, das seit zwölf Jahren harmoniert. Etliche Konzerte in der Region und die Aufnahme dreier CDs. liegen hinter ihnen. „Wir spielen heute Tänze, weil wir etwas Kurzweiliges anbieten wollten und etwas, das die Leute interessiert”, sagte Kristine Völtz.

Eigentlich sollte an dem Abend eine gemeinsame Perfomance mit dem Künstler Roman Havertz stattfinden. Doch wurde er im vergangenen Oktober bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass er sich in einer Rehabilitationsmaßnahme befindet. Völtz und Ewers widmeten dem kranken Freund den Konzertabend. Nicht nur mental - sondern auch, indem sie ihm ihre Gage zur Verfügung stellten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert