Alsdorf/Herzogenrath - Die Liebe ist der rote Faden im Programm

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Die Liebe ist der rote Faden im Programm

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
Stärken sich gegenseitig den
Stärken sich gegenseitig den Rücken: Künstlerin Gaby Göddertz und Liedermacher Heinz Merks machen im Programm „Wortklänge” erstmals gemeinsame Sache auf der Bühne. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf/Herzogenrath. Es könnte mehr sein als bloß ein kurzer Flirt. „Sieht eher nach einer dauerhaften Beziehung aus”, sagt Gaby Göddertz. Einer Kreativbeziehung. Die Alsdorfer Künstlerin und der Niederbardenberger Liedermacher Heinz Merks machen erstmals gemeinsame Sache.

Sie texten, komponieren, feilen am ersten Auftritt. „Wir ergänzen uns super”, sagt Merks. Das soll bei der Premiere des Programms „Wortklänge” in Alsdorf deutlich werden.

Manches alte ist darunter. Texte, die Gaby Göddertz allein geschrieben hatte - und zu denen Heinz Merks Akkorde und Melodien gefunden hat. Oder seine Songs, die nun von der Alsdorferin mit zweiter Stimme begleitet werden. Göddertz: „Wir sind oft selbst überrascht, wie nahtlos das zusammenpasst. Da ensteht eine ganz besondere Stimmung - wir haben selbst manchmal Gänsehaut.” Die Liebe ist der rote Faden im Programm. Von der ersten Liebelei bis zur finalen Trennung. „Wir haben zwar diese Botschaft”, sagt der 53-jährige Heinz Merks, „aber wir winken nicht mit der Moral”. Für beide ist die Sache neu. Zwar greift Gaby Göddertz seit kurzem auch Gitarre, aber der Gesang spielt erst jetzt eine größere Rolle. Andererseits hat Heinz Merks bislang auf der Bühne weniger als Schauspieler agiert. „Wenn wir jetzt aber gemeinsam ein Gedicht vortragen, spielt die Mimik eine große Rolle, daran muss ich noch arbeiten.”

Nach kommerziellem Erfolg schielt keiner der beiden. „Wir wollen eigenständige Sachen machen, eine eigene Identität preisgeben.” Zwar sind im ersten Bühnenprogramm auch Lieder von Hermann van Veen und Hubert von Goisern, doch der Nachschub an eigenen Material läuft. So soll es bleiben, wie Gaby Göddertz sagt: „Wir haben uns zwar nicht gesucht - aber wir haben uns gefunden.”

Die Premiere des Programms „Wortklänge” findet am Samstag, 14. Mai, im Bistro „Fritz” in Alsdorf-Schaufenberg, Hauptstraße 62, statt. Der Abend beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert