Die Entwicklung von Scherberg und Schweilbach im Buch

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. In seinem wissenschaftlich angelegten Buch „Scherberg – Schweilbach“ hat der in Würselen beheimatete, ehemalige Leiter des Gymnasiums Baesweiler Gerhard Welper nach seiner Pensionierung die Entwicklung der Ortsteile untersucht. Seine Erkenntnisse hat er nun in Texten, Graphiken und Fotos zu Papier gebracht.

Er fand auch schlüssige Antworten, wie Besucher feststellten, die der Einladung des Geschichtskreises St. Sebastian ins Pfarrhaus gefolgt waren. Der studierte Mathematiker und Geograph stellte sie in Wort und Bild dar. Dabei kamen die Besucher nicht mehr aus dem Staunen darüber heraus, was er in akribischer Kleinarbeit zu Tage gefördert hatte.

In einer Zeit, wo die Menschen in der globalen Welt und einem geeinten Europa auf große Zusammenhänge fixiert sind, weckte der Referent großes Interesse für Entwicklungen, wie sie sich vor allem im 19. Jahrhundert in den Ortsteilen vollzogen haben. Ein Vergleich mit den heutigen Verhältnissen umriss sie historisch. Bei aller Sachlichkeit spiegelte sich die Heimatverbundenheit wider. Gerade die Mischung aus sachbezogener Darstellung und emotionalen Bezügen überzeugte die Besucher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert