Whatsapp Freisteller

Der Pakt für den Sport besteht schon zehn Jahre

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
14620760.jpg
Der Stadtsportverband Herzogenrath mit seinem Vorsitzenden Gerd Schwartz (r.) und Geschäftsführer Manfred Borgs ist eine große Familie, die nun von der Sparkasse Aachen Spenden für Vereine empfing. Foto: Bienwald

Herzogenrath. Hält man sich einmal die personellen Dimensionen der im Stadtsportverband (SSV) Herzogenrath vertretenen Vereine vor Augen, dann war mit dem „Saal Goertz“ in Kohlscheid wohl die passende Gaststätte als Ort für die Jahreshauptversammlung gewählt.

Denn zum einen begrüßten Vorsitzender Gerd Schwartz und seine Aktiven Vertreter aller 53 Mitgliedsvereine. „Damit sind Sie die Vertreter von rund 7500 Menschen, die in den Sportvereinen in Herzogenrath Mitglied sind“, so Schwartz weiter. Eine stattliche Zahl, die sich natürlich noch um viele Ehrengäste wie Bürgermeister Christoph von den Driesch oder den Ersten Beigeordneten Hubert Philippengracht erweiterte.

Bürgermeister von den Driesch sprach in seinem Grußwort von einer intensiven Kooperation mit dem SSV und bedankte sich bei allen Anwesenden für deren ehrenamtliches Engagement. „In diesem Jahr besteht der Pakt für den Sport schon seit zehn Jahren, das ist einmalig in der Städteregion“, so von den Driesch.

Die Vorstandsmitglieder Manfred Borgs (Geschäftsbericht), Ludwig Bergstein (Sport für Kinder), Albert Preg (Sportjugend Herzogenrath) und Erich Pelzer (Seniorensport) ergänzten den Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden, der rund 40 Veranstaltungen erläuterte, die der SSV im Geschäftsjahr seit der letzten Jahreshauptversammlung begleitete oder ausgerichtet hat.

Der Kassenbericht sorgte für leuchtende Augen bei Gerd Schwartz: „Seit rund einem Jahr verfügen wir über eine solide Grundlage mit zufriedenstellenden Zukunftsperspektiven und wirtschaftlicher Unabhängigkeit“. Auch für die gute Kassenlage, aus der fast ausschließlich freiwillige Leistungen an die Mitgliedsvereine gehen, aber auch für das kulturelle Leben, wird der SSV seine Reihe von Veranstaltungen fortsetzen.

Sportlerball im November

So dürfen sich Freunde von Jürgen B. Hausmann schon den 7. Juli eintragen, wenn der Kabarettist „Op de Bursch“ auf Burg Rode auftritt. Für November ist wieder der Sportlerball angesetzt und 2018 will der SSV als Highlight ein Gastspiel von Herbert Knebel ausrichten. Die Kassenprüfer Gerhard Neitzke und Horst Vorstedt bestätigten eine einwandfreie Kassenführung,

Die avisierten Wahlen wie für die schon länger vakanten Posten der Frauenbeauftragten oder des stellvertretenden Geschäftsführers, wie auch des erst jüngst freigewordenen Kassierers konnten mangels Bewerber nicht neu besetzt werden.

Wie die Stadt das Thema „Sportstättenentwicklungsplanung“ angehen will, war Thema des Vortrages von Hubert Philippengracht. Der Erste Stadtbeigeordnete berichtete darüber, dass die angepeilten Arbeitsprozesse fortlaufend mit dem Stadtsportverband abgestimmt werden.

„Derzeit werden Gespräche mit den Fußball- und Leichtathletikvereinen geführt, eine Neuordnung der Hallennutzungen überlegt und hinsichtlich der zurückgehenden Mitgliederzahlen bei den Vereinen, Lösungsansätze zu Umstrukturierungen in den Organisationsformen der Vereine überdacht“, sagte er.

Nachfragen aus der Versammlung zum Thema „Bäderwirtschaft“ führten zum Ergebnis, dass die Vorstellungen zum Standort und den zu planenden Gegebenheiten des neu zu bauenden Hallenbades erneut thematisiert werden sollen. Gleichzeitig sagte Bürgermeister von den Driesch zu, dass das aktuell aufgrund eines Grundwasserproblems geschlossene Hallenbad Bergerstraße ab Donnerstag, 18. Mai, wieder zur Verfügung stehen soll.

Grund zur Freude für die Vereinsvertreter gab es zum Schluss der Versammlung auch noch. Denn insgesamt 14 Vereinen überreichte der Vertreter der Sparkasse Aachen, Marko Schulz, Zuschüsse zu deren vorgesehenen Investitionen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert