Radarfallen Blitzen Freisteller

Der Euroschlüssel bringt jetzt Erleichterung

Von: Sebastian Dreher
Letzte Aktualisierung:
als_behindertentoilette_bu
Einweihung einer Toilette: Jürgen Müller vom Stadtverband der Behinderten, Melanie Juchem und Ernst Erasmus von der Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH.

Alsdorf. Manchmal sind die großen Hilfen nur Kleinigkeiten. Zum Beispiel diese: Das Tor zum Bootsverleih am Alsdorfer Weiher wurde mit einem neuen Schloss versehen, das Behinderten ermöglicht, zu der schon vor einiger Zeit eingerichteten Behindertentoilette zu gelangen. Voraussetzung ist, sie sind im Besitz eines so genannten „Euroschlüssels”.

Dieser Schlüssel, den nur Menschen mit einer Behinderung von mindestens 70 Prozent bekommen, gewährt nicht nur Einlass zur Toilette im Alsdorfer Bootsverleih, sondern auch zu vielen anderen Toiletten in Städten, öffentlichen Gebäuden, Bahnhöfen, Autobahnraststätten, Hochschulen, Kaufhäusern und Freizeitparks. Das einheitliche Schließsystem gibt es seit 1986 und ist flächendeckend in Deutschland sowie beinahe allen angrenzenden Nachbarstaaten eingeführt.

„Ich fühle mich sicher, wenn ich zum Beispiel am Aachener Bahnhof bin und weit und breit keiner zum Aufschließen des Klos da ist”, sagt Melanie Juchem, seit anderthalb Jahren im Besitz eines Euroschlüssels. Mit diesem ist die seit ihrer Kindheit auf einen Rollstuhl angewiesene Frau unabhängig und spart sich zudem noch die 50 Cent, die ein Besuch auf dem WC teilweise kostet.

Den Schlosswechsel am Tor des Bootsverleihs hat Jürgen Müller angeregt, Vorsitzender des Behinderten-Stadtverbands und Beirat des Rates für Menschen mit Behinderung der Stadt Alsdorf.

Der umtriebige ältere Herr habe im Vorfeld schon nahezu die gesamte behindertengerechte Gestaltung des Freizeitparks angeschoben, sagt Ernst Erasmus, Prokurist und Technischer Leiter der Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH.

„Vor einem Jahr hat sich Herr Müller das erste Mal nach der Toilette und einer neuen Lösung dafür erkundigt. Das Gelände des Bootsverleihs darf außerhalb der Betriebszeiten nicht offen stehen. Mit der Einführung des Euroschlüssel und dem neuen Schießzylinder am Tor ist das Dilemma beseitigt.”

Ganz abgeschlossen ist das Projekt aber noch nicht. Schon bald soll die Beschilderung des neuen stillen Örtchens für Behinderte folgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert