Der Bürgerwald steht in den Startlöchern

Letzte Aktualisierung:
6672146.jpg
Würselener Bürgerwald wird realisiert

Würselen. Die ersten Bäume für den Würselener Bürgerwald sind gepflanzt. Mit diesem Schritt wurde der erste Bürgerwald in Würselen seiner offiziellen Bestimmung übergeben und eingeweiht.

Seit August hatten interessierte Bürger die Möglichkeit, sich aus sechs verschiedenen Obst- und Nussbäumen den Baum ihrer Wahl auszusuchen und diesen im neu angelegten Würselener Bürgerwald im Weidener Feld durch die Kommunalen Dienstleistungsbetriebe Würselen (KDW) pflanzen zu lassen. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, an dem Baum eine Plakette mit dem Namen des Spenders oder des Anlasses der Pflanzung anzubringen.

Mit einer Schaufel bewaffnet

Ganzjährig werden aber auch darüber hinaus Bestellungen für Baumpflanzungen angenommen. Alle bestellten Bäume werden an einem Termin im November eines jeden Jahres eingepflanzt.

Gegen Zahlung einer Kostenerstattung wurden die Bäume durch die KDW beschafft und fachmännisch eingepflanzt. Zahlreiche Bürger, oftmals mit einer Schaufel bewaffnet, pilgerten trotz klirrender Kälte zum neuen Bürgerwald. Das Interesse war sehr groß.

Der Leiter des operativen Bereichs der KDW, Heinz-Gerd Groten, und ein Team von Mitarbeitern unterstützten die Bürger dabei tatkräftig.

Urkunden für Baumspender

Bevor die Baumspender zur Tat schritten, wurden vom Vorsitzenden des Ausschusses für Technik, Gebäude und Flächenmanagement, Hans Göbbels, begrüßt, der die Anlegung des Bürgerwaldes einstimmig beschlossen hatte und auch gleich den ersten Baum bestellte. Arnd Stolten, der stellvertretende Betriebsleiter der KDW, bedankte sich für die Baumspenden. Jeder Baumspender erhielt zu dem Anlass der Baumpflanzung eine Urkunde.

Interessierte erhalten weitergehende Informationen bei der KDW unter Telefon 02405/41331-0, wo sie natürlich auch Bäume bestellen können, oder über ein Bestellformular auf der Homepage unter www.kdw-wuerselen.info.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert