Das muss die Heimat vom Osterhasen sein

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Alles da: Häuser, Kirche, Schule, Wasserturm. Sogar eine Burg hat dieses Dorf. Nur normale Bewohner - die hat es nicht. Denn was am Wochenende erstmals im Tierpark am Alsdorfer Weiher bestaunt werden kann, ist ein Dorf für Mümmelmänner, ein Osterhasendorf.

Gut: eigentlich sind es Kaninchen, die da im Stall gleich neben dem Ziegengehege durch ganz ungewohnte Gebäude flitzen. Die Idee zu dieser Landschaft hatte Ullrich Deinert, stellvertretender Vorsitzender des Tierparkvereins, schon vor geraumer Zeit. Inspiriert vom Kinderbuchklassiker „Die Häschenschule”. Jüngst hat er fleißige Helfer gefunden, die seiner Vision Gestalt gegeben haben: Toni Klein und Albert Schaffrath, gestandene Helfer der Bautruppe der Prinzengarde. Die beiden wissen, wie man aus Holz hübsche Bauten macht.

Kaum war die letzte Sitzung der Prinzengarde über die Bühne gegangen, haben sie Bretter aus der ausgedienten Deko genommen und daraus kleine Häuser gezimmert. Häuser, durch die die Hasen bei einer ersten Stellprobe bereits munter geflitzt sind und ganz neugierig jeden Winkel inspiziert haben. Aufgebaut werden kann dieses Dorf jedoch nur zum Osterfest. Da die Häuser zum einen nicht wetterfest, zum anderen nicht diebstahlsicher sind, werden sie nur am Ostersonntag und -montag zu sehen sein. Eben eine besondere Attraktion. An diesem Wochenende wird es auf dem Gelände aber noch eine Premiere geben: Am Ostersonntag wird um 14 Uhr erstmals der Streichelzoo öffnen, in dem Kinder den Zwergziegen ganz nah kommen können. Täglich soll das kleine Gehege von 14 bis 16 Uhr geöffnet sein, an den Wochenenden und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Und haben die Ziegen einmal keine Lust auf Streicheleinheiten, können sie durch ein kleines Gatter bequem in das nebenliegende Ziegengehege entweichen.

Osterhasendorf

Das Osterhasendorf soll übrigens noch wachsen. „Wir haben da noch ein paar Pläne”, sagt Toni Klein, dem unter anderem ein Nachbau des Alsdorfer Rathauses vorschwebt. Es dürfte interessant sein zu sehen, was eine quirlige Hasenbande so alles aus der Stadtverwaltung macht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert