Herzogenrath - Daheim ausgeraubt und gefesselt: Täter auf der Flucht

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Daheim ausgeraubt und gefesselt: Täter auf der Flucht

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Zwei Räuber haben am Freitagabend eine 78- jährige Frau in ihrem Haus überfallen. Sie raubten sie aus, fesselten sie anschließend und flüchteten mit ihrem Auto .

Gegen 23.20 Uhr überraschte das Duo die Frau, die gerade vor ihrer Haustür in der Kircheichstraße in Kohlscheid stand.

Einer der unbekannten Täter schnappte sich in der Küche ein Messer und bedrohte damit das Opfer. Er forderte die Frau auf, ihm alle Wertgegenstände auszuhändigen.

Zusammen mit seinem Partner durchsuchte er das Haus und stahl Bargeld, Schmuck und die EC-Karte der Geschädigten.

Anschließend fesselten die Räuber Arme und Beine der Frau und flüchteten mit ihrem Auto in unbekannte Richtung. Das Opfer konnte sich schnell selber befreien. Sie blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck. Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen über 20 Jahre alten VW Polo mit dem Kennzeichen AC-DH 529.

Die Täter sprachen beide gebrochen Deutsch und gebrochen Englisch. Sie werden als etwa 25 bis 30 Jahre alt und schlank beschrieben. Einer war etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, der andere etwas kleiner, etwa 1,70 Meter.

Beide trugen Kapuzenjacken, deren Kapuzen sie tief in das Gesicht gezogen hatten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sie bei der Polizei melden unter Tel. 02406/9577-33501 oder 0241/9577-34210.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert