Cinram: Die „Scheiben” rollen weiter

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
cinram
Das Gebäude der Firma Cinram in Alsdorf.

Alsdorf. Die Verträge sind unterzeichnet: Die Cinram GmbH in Alsdorf und Warner Music werden auch in Zukunft die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen, teilt das Unternehmen mit. Cinram in Alsdorf wird voraussichtlich rund 55 Millionen CDs im Jahr für Warner Music produzieren und mit ebenfalls hier hergestellten entsprechenden Druckwaren verpacken sowie versenden.

Die Zieladressen für die Scheiben liegen hauptsächlich in europäischen Ländern. Warner Music gehört zu den führenden Musik-Labels, bei dem Künstler wie beispielsweise Phil Collins, James Blunt, Eric Clapton und Madonna unter Vertrag sind.

Das Werk am Standort Alsdorf war seit Ende der 1970er Jahre Teil der Warner-Familie, bis es 2003 von dem kanadischen Konzern Cinram übernommen wurde. Auch danach produzierte das Unternehmen weiter für Warner Home Video (WHV) und Warner Music. WHV beendete Anfang dieses Jahres die Zusammenarbeit. Das vollkommen eigenständige Musik-Label verlängerte jetzt nach intensiven Verhandlungen erneut den Vertrag.

Auf diese Weise ist ein wichtige Grundlage für die Weiterführung des Unternehmens am Standort Alsdorf mit reduzierter „Mannschaft” erhalten worden (wir berichteten). Cinram will mit einer Kernmannschaft von rund 1020 Mitarbeitern, davon 960 Festangestellte, weiterproduzieren, wenn der jetzt beschlossene Abbau von 330 umgesetzt ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert