Herzogenrath - CDU setzt am 30. August auf ihre „Erfolgsgeschichte”

CHIO-Header

CDU setzt am 30. August auf ihre „Erfolgsgeschichte”

Letzte Aktualisierung:
cduwahlbu
Das Ohr am Bürger: Die CDU präsentiert die Wahlkampf-Broschüre, hier mit (v.l.) Thorsten Schlebusch, Jörg Krupp (Stadtverbandsvorstand), Herbert Horbach, Ratsherr Stefan Becker, Marie-Theres Sonbczyk und Landtagsabgeordnetem Reimund BIllmann. Foto: Beatrix Opre

Herzogenrath. „Keine Luftnummern”, „keine Experimente”: Besten Gewissens den Kurs von Alt-Bürgermeister Gerd Zimmermann und Bürgermeister Christoph von den Driesch fortfahren will Rodas CDU.

Auf fünf Säulen ruht das „Erfolgsmodell, auf das wir stolz sein können”, erläutert Marie-Theres Sobczyk, auch zurzeit schon die erste Vize-Bürgermeisterin der Stadt, die als „Frontfrau” der Union ins Rennen geht.

Zwar gehe es in Roda nicht um die Wahl des Ersten Bürgers, aber um die Position des ersten Stellvertreters. Und, so erläutert Landtagsabgeordneter Reimund Billmann: „Wir wollen dafür sorgen, dass Bürgermeister von den Driesch eine verlässliche Mehrheit bekommt.”

Bei der Frage nach dem möglichen Kooperationspartner gibt sich die Partei betont offen. Ratsherr Herbert Horbach, der sich in der kommenden Wahlzeit komplett auf den Städteregionsrat konzentrieren will, wird geht denn gar in die Offensive, die Eigenständigkeit des CDU-Programms unterstreichend und dann den einzigen richtigen Knackpunkt in der bereits 15 Jahre währenden schwarz-grünen Zusammenarbeit herauspickend - die von den Grünen abgelehnte Umgehungsstraße B258n: „Ich bin nach wie vor der Meinung: Wir müssen die Menschen in Herzogenrath vor erhöhten Abgasen schützen!”

Die fünf Säulen des Wahlprogramms unter dem Titel „Herzogenrath: Die Erfolgsgeschichte geht weiter!” umfassen die Bereiche „Stadtentwicklung, Verkehr, Umwelt”, „Wirtschaft, Wachstum”, „Bildung, Wissen”, „Jugend, Familie, Senioren” sowie „Freizeit, Kultur”. Die Hochglanzbroschüre wird an alle Haushalte verteilt. Die CDU tritt am 30. August mit einer verjüngten Riege und vielen neuen Kandidaten an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert