Würselen - CDU-Ortsverband zieht positive Zweijahresbilanz

WirHier Freisteller

CDU-Ortsverband zieht positive Zweijahresbilanz

Von: clg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. „Zum Kotzen” findet es CDU-Fraktionschef und Bürgermeisterkandidat Karl-Jürgen Schmitz, „dass die Opposition im Landtag nun auch den Kommunalwahltermin 30. August juristisch kippen will”.

Bei der Versammlung des CDU-Ortsverbandes konstatierte er, es seien zurzeit vorrangig „andere Probleme zu lösen”.

Dass die Christdemokraten wegen des Wahltermins keine Angst zu haben bräuchten, unterstrich Landtagsabgeordneter Reimund Billmann. Auch Schmitz machte den Mitgliedern Mut, verwies allerdings auf drängende Probleme wie den Schuldenstand der Stadt Würselen. Es müsse dargelegt werden, wie in den nächsten zehn Jahren Abhilfe geschaffen werden könnte. „Es muss unser Ziel sein, der Nettoneuverschuldung auch im Verwaltungshaushalt Grenzen zu setzen und sie auf Null zurückzufahren.”

Dass im Ortsverband Bardenberg in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich gearbeitet worden sei, betonte Vorsitzender Herbert Kaussen-Lingens in seinem Rechenschaftsbericht. Ein voller Erfolg sei das Fest im Heidegarten gewesen.

Die wegen schlechten Wetters 2007 eingefahrenen Defizite hätten ausgeglichen werden können. Er begrüßte es, dass nun endlich mit dem Neubau der Feuerwache begonnen werden könne. Wie das Gelände rund um den Wasserturm neu genutzt werden könne, darüber seien bereits erste Gespräche mit dem Besitzer geführt worden.

Und dass der Betriebsausschuss am 19. März in seiner Sitzung eine Lösung für das Problem Dorfteich an Steinhaus finden möge, darauf setzte Kaussen-Lingens. Dazu der Vorsitzende des Ausschusses, Wilhelm Kistermann: „Der Teich muss in seiner Regenrückhaltefunktion als Kleinod erhalten bleiben.”

Geschäftsführer Erich Benatzky berichtete über die Vorstandsarbeit. Erfreulich sei, dass die Mitgliederzahl konstant geblieben sei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert