Würselen - CDU nimmt Bannerwerbung vor privaten Nachtclubs ins Visier

CHIO-Header

CDU nimmt Bannerwerbung vor privaten Nachtclubs ins Visier

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Der CDU-Ortsverband Würselen-Mitte läuft gegen die großflächigen Plakate vor Nachtbars an der B57 (Krefelder Straße) Sturm. In einem jetzt bei Bürgermeister Arno Nelles eingereichten Antrag fordert sie deren Beseitigung.

Die großflächige Werbung erschöpfe sich „in der erotischen Darstellung nackter Frauen“, heißt es in der Kritik an der Werbung von zwei privaten Clubs. Unabhängig davon, dass derartige Betriebe nicht verboten werden können, „werden Frauen hier in entwürdigender Weise als Sexobjekte dargestellt“, steht es in dem Antrag.

Weiter: Eine solche Darstellung sei der Bevölkerung nicht zuzumuten. Neben der Herabwürdigung der Frauen könne auch die seelische Entwicklung von Kindern Schaden nehmen. Darüber hinaus könne die weitere Gestattung derartiger Plakatierungen zum Präzedenzfall für das gesamte Stadtgebiet werden. Zitat: „Wenn alle Etablissements in gleicher Weise Werbung machen würden, müsste eine derartige Darstellung nackter Körper demnächst auch in reinen Wohngebieten und entlang der Schulwege akzeptiert werden.“

Schon jetzt erhalte der Besucher Würselens ein negatives Bild von der Stadt. Die Werbung lasse die Vermutung aufkommen, man fahre über die Krefelder Straße in ein riesiges Rotlichtviertel hinein. Es haben niemals eine Genehmigung für diese Art von Werbung gegeben. Auch wenn sie auf privatem Gelände aufgestellt worden sei, „sollten wir mit allen gebotenen Mitteln versuchen, sie zu unterbinden“. Denn: „Würselen ist die Stadt der Kinder und nicht der Sexisten.“ Die Christdemokraten fordern die Verwaltung auf, alle rechtlichen Schritte zu prüfen, um diese Plakatierung zu beseitigen – damit weiterer Imageschaden von der Stadt abgewendet werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert