Würselen - Burg Wilhelmstein: „Lebende Krippe“ sorgt für Besinnlichkeit

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Burg Wilhelmstein: „Lebende Krippe“ sorgt für Besinnlichkeit

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
9104920.jpg
Opulent inszeniert: Gut 50 Akteure haben die Lebende Krippe auf die Bühne der Burg Wilhelmstein gebracht. Foto: Nina Krüsmann

Würselen. Wenn der Stern über der Burg Wilhelmstein strahlt, ist Weihnachten nicht mehr weit. Seit 1999 findet in der Kulisse der Burg in Bardenberg die „Lebende Krippe“ statt. Für viele Familien ist die Aufführung der Weihnachtsgeschichte auf der Freilichtbühne die richtige Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Mit mehr als 50 Darstellern, Tieren zum Anfassen und viel Liebe zum Detail wird die Geschichte der Geburt Jesu im Stall von Bethlehem vorgeführt. Bei freiem Eintritt strömen die Besucher nur so auf die Burg.

Dem Team des Judo-Clubs und der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus, unter Federführung der Familie Wendel, gelingt es immer wieder eindrucksvoll, die Menschen zusammenzubringen. Es wird viel gesungen, die Kinder – als Engelchen und kleine Hirten – sagen weihnachtliche Gedichte auf.

“ Musikalisch begleitet wurde auch die jüngste Veranstaltung von der Gesangsgruppe „Die Wöschelter Prinzen“ mit traditionellen Weihnachtsliedern. Viele Zuhörer fielen spontan mit ein. Unter den Sängern, die bekannte Weihnachtslieder wie „Oh, Tannenbaum“ oder „Stille Nacht“ anstimmten, waren auch einige Mädchen und Jungen vom katholischen Kindergarten St. Sebastian.

Unter dem schützenden Zeltdach waren die in wärmende Mäntel, Mützen und Schals eingepackten Zuschauer hellauf begeistert. Vor allem die Kinderaugen strahlten angesichts der drei niedlichen Ponys, die links und rechts das Geschehen auf der Bühne einrahmten. Die von dem Evangelisten Lukas überlieferte Weihnachtsgeschichte wurde mit Maria und Josef, vielen Engeln, Hirten und natürlich den Heiligen drei Königen in Szene gesetzt.

Als das Jesuskind in der Krippe lag, war allen klar: Weihnacht ist bald. Und so griffen viele Besucher auch etwas tiefer in de Geldbörse, spendeten gerne am Ausgang. Der Erlös aus diesem besinnlich-zauberhaften Nachmittag auf Burg Wilhelmstein ist für karitative Zwecke in Würselen bestimmt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert