Bundestagskandidaten bei Kolpingsfamilie auf dem Prüfstand

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Kolpingsfamilie Alsdorf führt ihre bewährte Tradition fort, vor der Bundestagswahl die Kandidaten an einen Tisch zu bringen. Die Podiumsdiskussion beginnt am Montag, 14. September, um 20 Uhr im St. Castorhaus, Im Brühl.

Bis etwa 22 Uhr soll die Veranstaltung dauern, wie stellvertretende Vorsitzende Martina Saffer-Klein sagte.

Zugesagt haben ihre Teilnahme Bundestagsabgeordneter und -kandidat Helmut Brandt (CDU/Alsdorf) sowie die Herausforderer Martin Peters (SPD) aus Stolberg, Stefan Rohmann (FDP) aus Alsdorf Bundestagsabgeordnete und -kandidatin Bettina Herlitius (Bündnis 90/Grüne) aus Herzogenrath und Andreas Müller (Linkspartei) aus Aachen.

In zwei Gesprächsrunden wird es um Politikfelder wie Bildung, Familien, Arbeitsmarkt, Finanzen, Wirtschaftsförderung und mögliche Koalitionen gehen. Zentrale Frage ist, was speziell die Wähler im Nordkreis von den einzelnen Kandidaten zu erwarten haben.

Jeweils nach einer Talkrunde können die Zuhörer Fragen stellen. Moderiert wird die Runde von unserem Redakteur Karl Stüber.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert