Radarfallen Blitzen Freisteller

Bundesprinz ermittelt: Robin Cappa siegt im Armbrustschießen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
6845323.jpg
Junger Sieger: Robin Cappa (3.v.l.) freut sich über seinen Erfolg. Für den Landesverband gratulierte Simon Robert (l.). Stolz präsentiert die Gesellschaft das Silber von Mathias Vondenhoff, dem Ur-Ur-Ur-Großvater von Robin Cappa. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Bundesprinz Robin Cappa mit Königin Sonja Ghallabi an seiner Seite genoss das Bad in der Menge, als ihm, unter den Klängen der Herzogenrather Kapelle Straß, Abordnungen aus dem Landesverband und von Vereinen seine Aufwartung machten, darunter Vorsitzender Hartmut Wedow und Schießmeister Herbert Horbach von der St.-Martinus-Schützenbruderschaft 1879 Kohlberg.

Es war das fünfte Mal in der Geschichte der St.-Martinus-Schützen Kohlberg, dass auf einen Bundesprinzen angestoßen werden konnte. Cappa ist mit der Pfarre St. Josef und dem Ortsteil Straß eng verbunden. Heute besucht er die Oberstufe des städtischen Gymnasiums.

Hobby des Großvaters

Schon früh zeigte Robin Cappa Interesse am Hobby seines Großvaters. Mit 14 Jahren nahm er auf dem Schießhochstand an Wettkämpfen teil. In diesem Jahr nahm Robin erstmalig am Prinzenschießen beim Königsvogelschuss der Kohlberger Schützen teil und konnte den Holzvogel von der Stange holen.

Mit der Teilnahme am 63. Bundesfest der Armbrustschützen des Landesverbandes Aachen stand ein Höhepunkt in der noch jungen Schützenlaufbahn bevor. Es kam unerwartet, aber es war ein bewegender Moment: Robin Cappa wurde Bundesprinz.

Jugend weiter fördern

Bürgermeister Christoph von den Driesch gratulierte Robin Cappa, wünschte und hoffte, dass die Bruderschaft Kohlberg die begonnene Aufbauarbeit der Jugend erfolgreich fortsetzt. Bundesmeister Simon Robert (Alsdorf) gratulierte im Namen des Landesverbandes, er hatte den Bundeskönig Thomas Kärger und die Bundesschülerprinzessin Celine Formanns mitgebracht. Die KG Ritzerfelder Jonge schickte ihr Kinderprinzenpaar Malek I. und Celina.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert