Bürgerschaftliches Engagement: Kennenlernen und Mitmachen

Letzte Aktualisierung:
6070897.jpg
Stets ein fröhliches Ereignis: Auch die Rollstuhlwanderer sind bei der Woche bürgerschaftlichen Engagements in Herzogenrath immer gerne vertreten. Foto: Elisa Zander

Herzogenrath. Zum neunten Mal startet das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) die größte Freiwilligen-Offensive Deutschlands: Die Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 10. bis 21. September. Auch in diesem Jahr haben sich verschiedene Vereine und Institutionen in Kooperation mit der Stadt Herzogenrath bereit erklärt, sich an der bundesweiten Woche zu beteiligen.

Mit den angebotenen Aktivitäten wollen die Veranstalter die Chance nutzen, auf ihre Angebote, Projekte und Initiativen aufmerksam zu machen und Interessierte zu werben. Denn, so der Appell: „Engagement braucht Engagierte: Sie!“

In diesem Jahr wirken folgende Institutionen an dem Programm mit: die Senioren ohne Grenzen – deutsches Netzwerk, die Stichting Eurode 2000+, der Kinder- und Jugendtreff Streiffelder Hof, die Grundschule Alt-Merkstein, die VSG Kohlscheid, das Soziokulturelle Zentrum Klösterchen, die SJD – Die Falken, die Projektgruppe EFaS (Ehrenamt für Familie SeniorInnen), die Stadtbücherei, das Behinderten-Forum Herzogenrath, der Integrationsrat, die Freiwillige Feuerwehr Herzogenrath sowie deren Jugendorganisationen, das Technische Hilfswerk, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft und das Deutsche Rote Kreuz.

Diese lange Liste zeigt: Die Herzogenrather sind gerne aktiv und engagieren sich, um das städtische Geschehen mitzugestalten. Vom Spielenachmittag für Jung und Alt über den Reha- und Gesundheitssport bis hin zum Tanznachmittag für Senioren, einem 60plus Frühstück mit Literatur in der Stadtbücherei, einem grenzüberschreitenden Rollstuhlwandertag und dem 4. Blaulichttag haben Interessierte viele Möglichkeiten, sich an der bundesweiten Aktionswoche zu beteiligen.

www.herzogenrath.de

www.engagement-macht-stark.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert