Brandstiftungen: Zwei Kinder als Verdächtige ermittelt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Feuerwehr Feuer Rettungswagen Blaulicht Krankenwagen Notarzt Arzt Feuerwehr Unfall dpa
Nach zwei mutwillig gelegten Bränden in Herzogenrath hat die Polizei jetzt zwei Jungen im Grundschulalter als mögliche Täter ermittelt. Symbolfoto: dpa

Herzogenrath. Nachdem es seit Anfang September zu mehreren Brandlegungen in Herzogenrath gekommen war, konnte die Polizei jetzt zwei Tatverdächtige ermitteln. Es sind zwei Jungen im Alter von sieben und acht Jahren.

Wie der Sprecher der Polizei der Städteregion Aachen, Paul Kemen, am Mittwoch bekanntgab, kommen die Kinder als Brandstifter in zwei Fällen in Frage. Am 12. September hatte in der Afdener Straße abends ein Altkleidercontainer gebrannt. Wenig später, nicht weit entfernt ging ein geparkter Anhänger in Flammen auf.

Ob noch weitere Taten auf das Konto der Kinder gehen, werde zurzeit geprüft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert