Brand in Kartonagenlager am alten Kaninsberg in Würselen

Von: chr
Letzte Aktualisierung:
feurio
Wehrleute im Einsatz: Das riesige Lagergebäude war unter anderem völlig verraucht. Foto: Ralf Roeger

Würselen/Aachen. Im Kartonagenlager eines Aachener Süßwarenherstellers am alten Kaninsberg in Würselen hat es am Freitagabend gebrannt. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Nach Angaben der Polizei musste das Gelände allerdings nicht abgesperrt werden, da keine Gefahr für Personen oder angrenzende Gebäude bestand.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. „Wir ermitteln in alle Richtungen, dazu gehört auch Brandstiftung”, sagte ein Polizeisprecher.

Bereits am Donnerstagabend hatte es auf einem Firmengelände am alten Kaninsberg einen Vorfall mit zwei Jugendlichen gegeben, die offenbar versucht hatten, zu zündeln.

Sie wurden dabei allerdings von einem Angestellten gestört. Die beiden konnten flüchten und werden nun von der Polizei gesucht.

Ob es sich dabei um die gleiche Halle handelt, in der es nun gebrannt hat, ist unbekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert