Brand im „Kank” flackert erneut auf

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
fotokank2
Die Würselener Feuerwehr musste am Dienstagmorgen ein wieder aufgeflackertes Glutnest in der Gastsstätte „Kank” am Markt löschen. Foto: dmp

Würselen. Erneut musste am Dienstagmorgen die Würselener Wehr zum Markt ausrücken, um in der alten Traditionsgastsstätte „Kank” Schlimmeres zu verhindern. Bereits am Montagvormittag war dort ein Brand gelöscht worden.

Laut Feuerwehrsprecher Ralf Jüsgens hatte ein aufmerksamer Bürger den Schein eines Glutnestes bemerkt und gegen 5.36 Uhr die Wehr alarmiert.

Unter schwerem Atemschutz gingen die Blauröcke gegen das Brandnest im Holzpodest des früheren Tanzsaales vor. Gegen 7 Uhr war der Löscheinsatz beendet.

Vorsichtshalber wurde die Holzkonstruktion auseinander genommen und abgetragen, wie Jüsgens berichtet. Auf diese Weise sollte ausgeschlossen werden, dass weitere Glutnester „im Verborgenen” schlummern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert