Blaue Funken lassen es in Loverich krachen

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
7041118.jpg
Das Beste? Das sind wir! Mit viel Selbstbewusstsein und vielen närrischen Weggefährten machen Loverichs Blaue Funken eine gute Figur in Baesweilers Karneval. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Diese Lovericher! Gefühlte 1000 Freunde machten der Karnevalsgesellschaft Blaue Funken die Aufwartung.

Das mag nichts Ungewöhnliches sein. Es bekommt aber an doppelten Wert, wenn man mit in die Waagschale wirft, dass der Karneval im Bürgermeisterdorf Mitte des vergangenen Jahrzehnts platt war und Kämpfer wie Martin Hartmann, Roland und Beate Turtschan und weitere dem jecken Treiben neues Leben einhauchten. Davon profitieren nun auch die jungen Jecken. Die Basis wird immer breiter und gibt der Gesellschaft einen sehr attraktiven Anstrich. Wie die Tollitäten Marko (Esser) und Miriam (Wagner) oder das Kinderdreigestirn Prinz Damian, Jungfrau Joelina und Bauer René. Zum Freundschaftstreffen in der Mehrzweckhalle „rummste“ es schon zur besten Kaffeezeit. Das blau-weiße Völkchen um Präsident Roland Turtschan, Vorsitzenden Martin Hartmann und Geschäftsführer Gernot Louis brachte sofort beschwingt Leben in die Bude.

Ein bisschen feierte man sich selbst und genoß den Auftritt von Marko, Miri und dem Rest der KG – da schwang die Tür zur Halle quasi im Minutentakt auf und zu. Das närrische Defileé dauerte bis zum späten Abend. Auf die Bühne kletterten Gesellschaften aus „Immenwauweiler“ ebenso wie aus dem Oberzentrum Aachen. Auch die Freunde aus der Stadt stießen mit jecken Brimborium auf die Lovericher. Baesweilers Stadtprinzenpaar Dieter und Edith nebst Ehrengarde und Festkomitee liefen auf und der K.A.S. Setterich brachte Marktprinzessin Anne und den Nachwuchs mit. Ganz salopp erklärte Vorsitzender Martin Hartmann die neue Popularität: „Das Beste an uns? Das sind wir selbst!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert