bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Baustelle Autobahnkreuz im Blick

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath/Würselen. Das Bildungswerk St. Willibrord Merkstein bietet am Montag, 6. September, eine Führung zum Umbau des Autobahnkreuzes Aachen an.

Treffpunkt ist der Eingang zum Flugplatz Merzbrück, die Führung dauert etwa von 19 bis 21 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt, Anmeldungen nimmt Gaby Bayer-Ortmanns unter der Telefonnummer 02406/1888 entgegen.

Das Bauprojekt ist eines der größten seiner Art in Deutschland. Bis zum Jahre 2014 will der Landesbetrieb das Autobahnkreuz zu einem leistungsfähigen Knotenpunkt im europäischen Ost-West-Verkehr umbauen.

75 Millionen Euro

Das 75 Millionen Euro teure Projekt umfasst unter anderem vier neue Brücken und bis zu 17 Fahrspuren.

Heute fahren täglich 140.000 Fahrzeuge durch das Kreuz, in zehn Jahren rechnen die Verkehrsexperten mit 200000 pro Tag. Der Umbau des Kreuzes erfolgt „unter Verkehr”: Sämtliche „Fahrbeziehungen” können im Prinzip auch in dieser Zeit genutzt werden - wenn auch zeitweise auf schmaleren Spuren und natürlich mit reduziertem Tempo.

Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 18.30 Uhr „Am Lindenknipp” in Herzogenrath-Merkstein. Helmut Helzle wird die Gruppe führen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert