„Basar der Kulturen” lädt zum Bummeln und Lernen ein

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Nach dem 4. Alsdorfer Stadtgespräch beginnt die heiße Vorbereitungsphase für den Tag der Integration der Stadt Alsdorf. Das Motto lautet „Basar der Kulturen”.

Nur noch wenige Wochen trennen Jürgen Kohlhöfer vom 16. Juli. Bei dem Integrationsbeauftragten der Stadt Alsdorf laufen alle Fäden zusammen. Der Mann hat alle Hände voll zu tun. An jenem Samstag kommen am Mittag Migranten im Rathaus zusammen, um feierlich ihre Einbürgerungsurkunden entgegenzunehmen. Anschließend gehen sie mit Bürgermeister Alfred Sonders zum Integrationsfest, das um 14 Uhr auf dem Alsdorfer Denkmalplatz beginnt und bis etwa 18 Uhr dauern wird. Der Integrationsrat unter Vorsitz von Mevlüt Zorlu und Bürgermeister Sonders laden mit Vereinen und Institutionen zur Teilnahme ein.

Es wird bunt zugehen, ganz im Sinne des 4. Alsdorfer Stadtgesprächs, dessen Titel ja „Farbe bekennen” lautet. Viele Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen treffen sich und feiern gemeinsam. Viel Neues gilt es zu entdecken. Tanz, Musik, Informationsstände, sportliche Aufführungen und Mitmachangebote stehen an. Unter anderem nimmt eine Trommelgruppe aus Westafrika teil. Eine Sketchgruppe unterhält die Besucher mit einem Beitrag über die Erlebnisse afrikanischer Kinder in deutschen Bildungseinrichtungen. Eine griechische Tanzgruppe bietet latein-amerikanische Folklore. Die Gustav-Heinemann-Gesamtschule präsentiert ihre Partnerschaft mit einer türkischen Schule. Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland wollen mit Chor- und Tanzgruppen „ein wunderbares Bühnenbild hervorzaubern”, wie Integrationsbeauftragter Kohlhöfer berichtet. Kampfsportarten mit verschiedenartigem kulturellem Hintergrund werden demonstriert.

Alsdorfs niederländische Partnerstadt Brunssum „liefert” Beiträge. Eine typisch deutsche Note bringt der Karneval ein. Tänzer des KTC setzt schwungvolle Akzente. Verständnis füreinander „geht auch durch den Magen”. Abwechslungsreiche kulinarische Leckereien laden dazu ein.

Der Tag der Integration soll ein wichtiges Zeichen setzen. Die Stadt und der Integrationsrat plädieren für ein vielfältiges, lebendiges, tolerantes und weltoffenes Alsdorf. Wer beim Tag der Integration mitmachen möchte, wende sich an den Integrationsbeauftragten Jürgen Kohlhöfer. Kontakt ist möglich: Telefonnummer 02404/50-298 oder per Mail an juergen.kohlhoefer@alsdorf.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert