Würselen - Bardenberger Prinzengarde: 33-jähriges und närrisches Bestehen

AN App

Bardenberger Prinzengarde: 33-jähriges und närrisches Bestehen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8339302.jpg
Der Vorstand des Festausschusses der Bardenberger Prinzengarde mit dem Vorsitzenden Werner Breuer, der Geschäftsführerin Agnes Völker und dem Kassierer Rainer Plum sowie dem Schirmherrn der Festlichkeiten, Hans-Josef Bülles.

Würselen. Auch wenn es vermeintlich noch weit hin erscheint, die Vorbereitungen auf das große Jubiläum der Bardenberger Prinzengarde in der nächsten Session laufen auf Hochtouren. Der Festausschuss unter der Führung des „Alt-Bürgermeisters“ Werner Breuer, der Geschäftsführerin Agnes Völker und des Kassierers Rainer Plum kann da schon auf viel Erreichtes verweisen.

Das stellte auch jetzt der Schirmherr der Jubiläumsveranstaltungen zum 33-jährigen Bestehen der Bardenberger Prinzengarde, Hans-Josef Bülles, erfreut fest. So sind die beiden Groß-Veranstaltungen am 3. und 4. Januar in der Bardenberger Mehrzweckhalle An Wilhelmstein schon fast „ausgebucht“.

„Resonanz ist überwältigend“

„Die Resonanz der befreundeten Vereine aus Würselen und der gesamten Umgebung ist überwältigend,“ so Geschäftsführerin Agnes Völker. Selbst einige Vereine aus dem weiteren Umland haben ihr Kommen bereits zugesagt. „An diesen Tagen wird die Halle auf jeden Fall proppe voll und die Stimmung bestimmt erstklassig,“ freut sich Werner Breuer jetzt bereits. Da darf natürlich ein abwechslungsreiches Programm nicht fehlen, und daran arbeiten die Verantwortlichen jetzt intensiv. Um die „richtigen“ Künstler auf die Bühne zu bringen, sind jedoch noch zusätzliche Gelder von Nöten – und die sollen weitgehend durch Spenden „hereingeholt“ werden. Und so wirbt Rainer Plum: „Bitte unterstützen Sie uns und spenden Sie auf unserer Konto bei der Sparkasse mit der IBAN DE42 3905 0000 1072 1842 84 oder bei der VR-Bank mit der IBAN DE11 3916 2980 0208 5030 14 unter dem Stichwort Prinzengarde.“ Zeitgleich soll natürlich ein ansprechendes Jubiläumsheft erstellt werden. Auch hier sind ist eine der Arbeitsgruppen „voll bei der Sache“, gilt es doch auch hier, weitere Inserenten zu finden und natürlich die 33-jährige Geschichte der Prinzengarde entsprechend dar zu stellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert