Baesweiler „Woche der Jugend” startet zum elften Mal

Von: Verena Kettenhofen
Letzte Aktualisierung:
woche_bu
Löwenmaske und viel bunte Schminke: So sind die kleinen Besucher der Jugendwoche optisch optimal ausgestattet. Foto: Stefan Schaum

Baesweiler. Für David Frings ist die elfte „Woche der Jugend”, die vom 20. Juni bis zum 27. Juni in Baesweiler stattfinden wird, so etwas wie der berühmte Sprung ins kalte Wasser. Ist es doch das erste Event, das der neue Jugendbeauftragte der Stadt offiziell organisiert hat.

Doch das Programm scheint den zehn vorangegangenen in nichts nachzustehen und so wirkt Bürgermeister Dr. Willi Linkens schon jetzt sehr zufrieden: „Es wird zahlreiche Glanzpunkte geben.” Einer davon ist zugleich der Auftakt der Jugendwoche: Am Samstag, 20. Juni, startet um 18.30 Uhr das Glühwürmchen- und Löwenfest. „Wir würden uns freuen, wenn die Kinder verkleidet zu dem Fest kommen”, sagt Frank Brunner, Beigeordneter der Stadt Baesweiler.

Im vergangenen Jahr sei es wunderbar gewesen, als zahlreiche kleine und große Hexen und Zauberer getreu dem Motto des Hexenfests in den Carl-Alexander-Park gekommen seien. In diesem Jahr lautet das Motto „Der König der Löwen” und vielleicht seien ja im Publikum ein paar Giraffen, Elefanten und Löwen, die sich den Schulchor und das Schulorchester des Gymnasiums, den Kinderchor der Friedensschule und das Jugendorchester des Harmonievereins St. Petrus anhören wollen.

Musical auf der Bühne

Löwenkostüme würden auch zu der Musicalaufführung ab 21 Uhr passen, wenn das Tanzteam Nessaja den „König der Löwen” zeigen wird. Und es bleibt tierisch in der Woche der Jugend. Am Mittwoch, 24. Juni, beginnt um 14 Uhr auf dem Kirchvorplatz der Lach-Möwen-Löwen-Tag. „Da müssen wir uns bei vielen Kindergärten, Schulen, Vereinen und Institutionen bedanken, die uns unterstützen und das Bühnenprogramm mit gestalten”, sagt Frank Brunner.

Tanz, Musik, Sportdarbietungen - die Ideen der Teilnehmer sind vielfältig. Dazu sollen noch ein Sieben-Meter-Kletterturm, eine Hüpfburg, Menschenkicker, Kinderschminken sowie viele Bastelstände gehören. Brunner: „Im vergangenen Jahr waren weit über 1000 Menschen beim Lach-Möwen-Löwen-Tag. Wir würden uns freuen, wenn es wieder so viele werden.”

Über viele Besucher würden sich auch die Bands freuen, die am Samstag, 27. Juni, im Carl-Alexander-Park beim CAP Music Contest antreten werden.

Acht Nachwuchsbands haben es durch die Vorauswahlen geschafft und werden ihr Können erneut unter Beweis stellen. „Dabei dürfen erstmals auch Jugendbands auftreten, die keine Schülerbands sind”, sagt der Jugendbeauftragte David Frings.

Mit dem Resultat ist er sehr zufrieden. Nicht nur, dass die Qualität der Bands toll sei, auch die Bandbreite an Genres sei sehr viel versprechend. „Von Coversongs über Rock bis Metal ist alles dabei. Nun hofft der Jugendbeauftragte vor allem auf eines: gutes Wetter.

Ausweichquartier

„Bei Regen weichen wir mit dem Bandwettbewerb in die Aula der Realschule in Setterich aus. Auch beim Glühwürmchen- und Löwenfest können wir bei schlechtem Wetter ins PZ des Gymnasiums ausweichen.” Doch draußen wäre schöner.

Open Air sei halt immer etwas besonderes, sagt Frings, der auch darauf hinweist, dass es in der Woche der Jugend viele weitere Programmpunkte geben wird: Zahlreiche Sportvereine bieten Kurse für Kinder und Jugendliche an, es wird unter anderem einen Gesangs- und Tanzwettbewerb geben und in der Stadtbücherei dürfen Grundschulkinder die magische Welt der Bücher entdecken.

Fast alle Angebote der Woche der Jugen sind kostenlos, Ausnahmen wie „Nassaktiv” sind im Veranstaltungskalender angeben. „In solchen Fällen wird es aber ermäßigte Preise geben”, sagt David Frings.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert