Baesweiler Schüler sammeln für Müttergenesungswerk

Letzte Aktualisierung:
8497797.jpg
Ihr Enagegement ließ die Kasse klingeln: Die Baesweiler Gymnasiasten brachten 6157,52 Euro für das Müttergenesungswerk zusammen.

Baesweiler. Die Sammler waren wieder fleißig. Aber das versteht sich mittlerweile am Baesweiler Gymnasium. „Das ist wirklich ein tolles Zeichen der Nächstenliebe, wenn Jugendliche ihre Zeit nicht nur für sich selbst nutzen, sondern sich sozial für ihre Mitmenschen engagieren“, richtete Bürgermeister Dr. Willi Linkens an die Schüler, die Geld für das Deutsche Müttergenesungswerk gesammelt hatten.

Wie schon in den Vorjahren zählten die Schüler zu den erfolgreichsten Sammlern in ganz Deutschland, denn es kam die stolze Summe von 6157,52 Euro zusammen, was für Baesweiler sogar noch einmal eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeutet. In allen Ortsteilen und auf den Wochenmärkten in Baesweiler und Setterich waren 190 Kinder unterwegs, deren Engagement von Lehrer Manfred Jansen koordiniert wurde.

Schulleiter Wilhelm Merschen dankte Jansen für das Engagement und bedauerte, dass er diese Aufgabe nicht mehr wahrnehmen könne, weil Jansen die Leitung des Schulorchesters übernehmen wird. Resi Conrads-Mathar, Geschäftsführerin der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung im Bistum Aachen, sagte, dass es im September stets wie Weihnachten sei, wenn sie die Spenden entgegennehmen könne.

Manfred Jansen lobte alle Beteiligten – überwiegend aus den letztjährigen Klassen fünf und sechs – für ihren Einsatz. Anders als in den Vorjahren lag diesmal bei den erfolgreichsten Sammlern eine Jungengruppe vorne, und zwar Nils Jansen, Philipp Oelbracht, Martin Schaffrath sowie Fynn und Robin Speck aus der letztjährigen 6b. Es folgten Teams aus der 5b und der 6d.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert