Radarfallen Blitzen Freisteller

Baesweiler Lions und Rotary Club Aachen-Nordkreis bündeln Kräfte beim Jazz

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
Großer Zuspruch für Gemeinsc
Großer Zuspruch für Gemeinschaftsprojekt: Helen Breuer, Präsidentin des Baesweiler Lions Clubs, Bernd Dörige (r.), Präsident des Rotary Clubs Aachen-Nordkreis, und Bernd Mathieu, Chefredakteur unserer Zeitung, freuen sich über zahlreiche Besucher bei der gemeinsamen Jazz-Matinée der beiden Hilforganisationen. Foto: Daniel Gerhards

Alsdorf/Baesweiler. Viele Lions und Rotary Clubs leisten beachtliche Arbeit. In den Hilfsorganisationen - die sich beide als Service-Clubs verstehen - engagieren sich eine Menge Menschen für sozial Schwächere. Bisher arbeiteten sie allerdings getrennt voneinander.

Der Baesweiler Lions Club und der Rotary Club Aachen-Nordkreis gingen am vergangenen Sonntag mit einer Jazz Matinée neue Wege. Gemeinsam veranstalteten sie das morgendliche Konzert im Alsdorfer Energeticon.

„Ein bisschen rebellisch”

Eine solche gemeinsame Veranstaltung erfüllte die Verantwortlichen der beiden Clubs sichtlich mit Stolz. Für Helen Breuer, Präsidentin des Baesweiler Lions Clubs, war eine Kooperation mit den Rotariern schon lange eine Herzensangelegenheit: „Generell arbeiten beide Clubs ja für sich. Schon als ich bei den Lions angefangen habe, schwebte mir allerdings vor, die Kräfte unterschiedlicher Clubs zu bündeln. Dass das so gut funktioniert, freut mich wahnsinnig.” Konkret wurde die Zusammenarbeit dann durch persönliche Kontakte zwischen Mitgliedern beider Clubs.

Da brauchte man auch Bernd Dörige, Präsident des Rotary Clubs Aachen-Nordkreis, nicht groß zu überreden. „Das ist zwar ein bisschen rebellisch, aber durchaus sinnvoll. Die Mitglieder engagieren sich alle sozial. Dabei ist es egal, für welchen Club sie das tun”, sagte Dörige.

Es erscheint beinahe überflüssig zu erwähnen, dass die Einnahmen aus der Matinée sozialen Projekten der Lions und der Rotarier zu Gute kommen. Zudem geht ein Drittel des Erlöses an „Menschen helfen Menschen”. Das Hilfsprojekt der Tageszeitung unterstützt seit 1986 soziale Projekte im Aachener Nordkreis. Seither wurden neun Millionen Euro an Spenden eingenommen. Diese Summe floss beinahe komplett in die Region. Lediglich beim Oderhochwasser engagierte sich das Projekt auch außerhalb des Raums Aachen. Bernd Mathieu, Chefredakteur unserer Zeitung, erklärte, dass „Menschen helfen Menschen” zu Anfang ein Hilfswerk für Menschen in sozialen Notlagen gewesen sei. Mittlerweile wurden die Aktivitäten auch auf die präventive Jugendarbeit ausgeweitet.

Jeder Betrag hilft

So unterstützt „Menschen helfen Menschen” etwa Kinder und Jugendliche an der Erich-Kästner-Schule in Herzogenrath durch Beiträge zu Klassenfahrten. Es werden auch Theater-Kurse und die mobile Jugendarbeit gefördert. „Manchmal kann man schon mit ganz kleinen Beträgen helfen”, erklärte Mathieu. Wenn Familien etwa durch eine schwere Krankheit eines Kindes in extreme Notlagen geraten, hilft „Menschen helfen Menschen” auch mit größeren Beträgen. „Unser Fokus liegt auf den Familien”, sagte Mathieu.

Es ist zu erwarten, dass mit dem Erlös aus der Matinee vielen Menschen geholfen werden kann. Denn mit 220 Besuchern war die Kraftzentrale des Energeticons gut gefüllt. „Das ist mehr, als wir erwartet haben. Ich bin wirklich sehr glücklich über diesen Zuspruch”, sagte Helen Breuer.

Und der Besuch lohnte sich: Das Trio um den Alsdorfer Musiker Franz Brandt sorgte für hochklassige Jazz-Musik. Dabei interpretierten die Musiker auch klassische Stücke von Chopin bis Tschaikowski.

Angesichts des großen Erfolgs und der guten Zusammenarbeit beider Clubs ist für Helen Breuer und Bernd Dörige schon jetzt klar: Der Baesweiler Lions Club und der Rotary Club Aachen-Nordkreis wollen auch in Zukunft gemeinsame Veranstaltungen organisieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert