Baesweiler Gymnasiasten sind besonders eifrige Spendensammler

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
7376654.jpg
Auf dem zweiten Platz gelandet: Die Baesweiler Gymnasiasten haben im vergangenen September 6104,40 Euro zusammengebracht. Foto: Stefan Schaum

Nordkreis. Sie haben es wieder geschafft: Unter 65 Schulen, die bundesweit Spenden für das Deutsche Müttergenesungswerk gesammelt hatten, sind die Baesweiler Gymnasiasten auf dem zweiten Platz gelandet. Wieder hinter Wuppertal, wo Schüler rund 10.000 Euro sammelten, aber diesmal noch ein wenig knapper.

Immerhin 6104,40 Euro hatten die Baesweiler Schüler im vergangenen September mit Unterstützung des Lehrers Manfred Jansen zusammengebracht, gut 200 Euro mehr als in 2012. Das Geld, das Monika Jentzen-Stellmach (vorne, 2.v.l.) vom Caritasverband der Städteregion Aachen entgegenahm, soll Kuraufenthalte für finanziell Schwächere ermöglichen.

„Mir ist es absolut wichtig, Euch für so ein tolles Engagement zu danken“, sagte am Mittwoch Bürgermeister Dr. Willi Linkens (l.). „Angesichts der unterschiedlichen Größe von Baesweiler und Wuppertal seid ihr im Grunde die wahren Bundessieger!“ Vom 3. bis zum 18. Mai wollen die Schüler erneut in Baesweiler unterwegs sein und um Spenden bitten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert