Autorin hält ihr Schicksal in einem Buch fest

Von: Jule Klieser
Letzte Aktualisierung:
Liest heute um 20 Uhr in der B
Liest am Dienstag um 20 Uhr in der Burg Baesweiler aus ihrem Buch „Das dritte Segel”: Birgit Rossi. Foto: Jule Klieser

Baesweiler. Mit einem denkwürdigen Tag beginnt die Geschichte von Birgit Rossi, die sie in einem Buch niedergeschrieben hat. Dieser Tag war ein Wendepunkt in ihrem Leben, denn sie hörte nach 31 Jahren von ihrem Sohn, den sie nicht kannte.

Im Alter von 16 Jahren hatte sie das Baby bekommen und zur Adoption freigegeben. Der Gedanke an das Kind hat sie durch ihr Leben begleitet, doch sie durfte ja nicht nach ihm suchen. Erst müssen die Kinder selbst den Wunsch haben, mit den richtigen Eltern Kontakt aufzunehmen, sagt das Adoptionsgesetz. Die Baesweilerin Birgit Rossi liest aus ihrem Buch und erzählt von ihrem Lebensweg bei einer Veranstaltung der Alsdorfer Lesebühne am heutigen Dienstag, 20 Uhr, im Ritterzimmer der Burg Baesweiler.

Birgit Rossi erzählt davon, wie es war damals als Teenager, ungewollt schwanger. Es ist keine Abrechnung mit den Menschen, die damals um sie waren und wie selbstverständlich davon ausgingen, dass sie dieses Kind nicht behalten sollte. Birgit Rossi erzählt von ihrer Hilflosigkeit und von ihrer Traurigkeit, ohne jemandem böse zu sein. Mit niemandem hatte sie über ihre Nöte sprechen können. Ihre eigene Mutter, über die sie nur positiv spricht, war selbst überfordert, denn sie trauerte um ein Kind. Birgit Rossis Bruder war bei einem Unfall ums Leben gekommen. „Verdonnert zum Schweigen” fühlte sie sich.

„Mit den Geschehnissen damals im Kreißsaal habe ich das schlimmste Kapitel geschrieben”, erinnert sich Birgit Rossi. Mit dem Aufschreiben wollte sie ihre Trauer verarbeiten. Die Trennung von dem Kind war nicht bewältigt, auch wenn der Schmerz mit den Jahren nachgelassen hatte. Für ihren Sohn wollte sie die Wahrheit festhalten, denn sie wusste ja nicht, ob sie ihn jemals kennenlernen würde. Als er 18 wurde, hatte sie es versucht über das Jugendamt - keine Chance.

Keine vorgefertigten Lösungen

Birgit Rossi war schwer krank, zweimal wurde sie wegen eines Gehirntumors operiert. Und doch hat sie die Ausstrahlung einer patenten, glücklichen Frau bewahrt. Sie spricht gerne von ihrem Mann, mit dem sie seit 21 Jahren verheiratet ist, und der sie immer unterstützte. Für ihren in einer anderen Familie aufgewachsenen Sohn wollte Mario immer „die Tür aufmachen”. Inzwischen hat Birgit Rossi zwei weitere erwachsene Kinder. Eines Tages wurde bei ihr eine angeborene Herzkrankheit diagnostiziert. Eine Herzklappe fehlte, sollte aber operativ ersetzt werden. Sie bekam einen Termin in der Klinik. Doch die OP musste kurzfristig verschoben werden.

Als sie an diesem Tag nach Hause kam, fand sie einen Brief vom Jugendamt vor, in dem stand, dass ihr Sohn sie kennenlernen möchte. Die fehlende - und mittlerweile ersetzte - Herzklappe nennt die 49-Jährige das „dritte Segel”, und diesen Titel gab sie ihrem Buch. Ob das „dritte Segel” auch für das dritte Kind steht, das sie so lange vermisst hat? Wie die Geschichte weiter ging, soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Mit ihren Lesungen möchte Birgit Rossi gerne andere Menschen erreichen. Vor allem junge Menschen, die Adoptivkinder sind. Sie weiß, dass es in diesem Themenkreis keine vorgefertigten Lösungen gibt. „Hinter jeder Adoption steht eine Geschichte, ein Schicksal. Bevor man urteilt, sollte man erst einmal erforschen, was dahinter steht”, ist ihre Motivation und sie möchte anderen damit ein gutes Beispiel geben.

„Das dritte Segel” auch bei der Lesebühne

Birgit Rossis Buch „Das dritte Segel” gibt es im Buchhandel für 9,80 Euro oder bei der Alsdorfer Lesebühne, Telefon 02404/596705, http://www.alsdorfer-lesebuehne.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert