Alsdorf - Alsdorfer Weihnachtsmarkt: Ein „Phantastisches Wintermärchen“ startet

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Alsdorfer Weihnachtsmarkt: Ein „Phantastisches Wintermärchen“ startet

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
8974661.jpg
Strahlende Gesichter und Vorfreude: Die Organisatoren und „Manager“ des „Phantastischen Wintermärchens“ Toni Klein (M.) und Stefan Heffels sind auf der Zielgeraden. Einen besonderen Dank für ihren Einsatz sprach ihnen Bürgermeister Alfred Sonders (l.) aus. Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Das Ambiente des historischen Gebäudes, die Lichter in den Bäumen und ein attraktives Angebot an Weihnachtsmarktbestückern – darauf legt Chef-Organisator Toni Klein besonderen Wert – haben das Wintermärchen weit über Alsdorfs Grenzen hinaus zum echten Renner für die Weihnachtsmarktfans in der Region gemacht.

„Auch diesmal haben wir wieder tolle Marktaussteller gewinnen können“, verrät Toni Klein. 70 Buden, Stände und Zelte werden sich wieder im Burgpark verteilen. Auf Kunsthandwerk der gehobenen Klasse, aber auch (vor-)weihnachtlich Kulinarisches dürfen sich die tausenden Besucher wieder freuen.

Die 70 sind erlesen: „Unser Weihnachtsmarkt ist mittlerweile so populär geworden, dass wir uns vor Bewerbern kaum noch retten können“, ist Toni Klein stolz auf das „Phantastische Wintermärchen“, dessen Planung bereits im Juni startet und in diesem Jahr seine 17. Auflage erlebt.

Und Lob dafür gibt es nicht zuletzt vom Bürgermeister: „Neben den Frühlings- und Europafesten in der Innenstadt ist der Weihnachtsmarkt mit diesem einmaligen Ambiente das dritte Highlight im Jahresverlauf. Das ist eine tolle Werbung für unsere Stadt. Ich kann den Organisatoren, vorneweg Toni Klein und Stefan Heffels, nur einen großen Dank aussprechen“, betont Alfred Sonders.

Neben den hochwertigen Ausstellern ist es auch stets das Bühnenprogramm, das den Weihnachtsmarkt zum „Phantastischen Wintermärchen“ macht. Die Weihnachtsshow mit Nikolaus und musikalischen Beiträgen von Kindergärten und Vereinen lockt die Menschen in Strömen in den Burgpark.

Längst ist das Event in Alsdorf kein Geheimtipp mehr. Weihnachtsmarkttouren im Dreierpack mit Aachen, Monschau und Alsdorf haben die Reiseveranstalter als Angebot, das ankommt, entdeckt.

Starten wird das Phantastische Wintermärchen am kommenden Freitag, 28. November, ab 17 Uhr mit dem offiziellen Teil der Eröffnung. Um 18 Uhr wird der Künstler Lutz Kniep mit einer Trompeten- und Lasershow Weihnachtliches für Ohr und Auge bieten.

Ist dieser künstlerische Act auch neu, setzen die Organisatoren auch wieder gerne auf Altbewährtes: Klar, der Nikolaus, der die Kinder mit gefüllten Weihnachtstüten bedenkt, darf nicht fehlen. Eine Puppenbühne soll das Warten auf den Mann mit Rauschebart für die Kinder verkürzen.

Auch der Märchen-Onkel Franz-Josef Kochs wird wieder seine Geschichten vorlesen, Burgführungen werden stattfinden und Nachtwächter und Zapfenstreich werden das Markttreiben täglich beendet.

Die Kindergärten im Stadtgebiet sind wie jedes Jahr mit großer Begeisterung dabei, wenn Weihnachtslieder auf der Bühne gesungen werden. Auch die Remise gleich neben der Weihnachtsbühne wird zu den Markt-Zeiten geöffnet sein, zum Ausruhen und Verweilen.

Silvi und Ralf, die seit Jahren mit ihren traditionellen und modernen Weihnachtsliedern die Besucher begeistern, geben sich am Schlusssonntag, dem 7. Dezember, vor dem „endgültigen“ Zapfenstreich in diesem Jahr ein Stelldichein. Der Fanfarenzug der Prinzengarde wird diesen spielen.

Doch bis dahin warten noch viele vorweihnachtlich-stimmungsvolle Stunden beim „Phantastischen Wintermärchen“ im Burgpark auf die Besucher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert