Radarfallen Blitzen Freisteller

Alsdorfer Karnevalisten feiern Frühstart

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
6559227.jpg
Startklar und gut drauf: Auch Alsdorfs Stadtprinzenpaar Frank II. und Sandra (Breuer, Mitte) haben am Sonntag auf dem Denkmalplatz schon richtig Gas gegeben. Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Die sind aber früh dran, die Alsdorfer Jecken: Bereits am Sonntag um 11.11 Uhr hielt die fünfte Jahreszeit in der ehemaligen Bergbaustadt Einzug – also einen Tag früher als heute in den Hochburgen. Zentraler Punkt für den Auftakt der Session 2013/14 in Alsdorf war erneut der dem Karnevalsbrunnen gegenüberliegende Denkmalplatz.

„Erst närrische Töne, dann gemütlich einkaufen“, unter diesem Tenor hatten das Festkomitee Alsdorfer Karneval und die Aktionsgemeinschaft Alsdorf den ersten „Tag des Karnevals“ organisiert. Viele Karnevalsvereine zogen zum Auftakt ab dem Rathaus quer durch die Innenstadt zum Denkmalplatz und verwandelten diesen in eine bunte Landschaft. Hier wurden Alsdorfs neue Tollitäten samt Gefolge vorgestellt.

Natürlich boten sie auch sogleich eine Kostprobe ihres Könnens. Bürgermeister Alfred Sonders freute sich auf eine tolle Session, „in der aus vollen Rohren Karneval gefeiert wird“. Als Stadtprinzenpaar werden Frank II. und Sandra (Breuer) das Zepter schwingen und mit Alsdorfs Narren lachen, tanzen und singen. Über die kleinen Narren wird Leah Niessen als städtische Kinderprinzessin regieren.

In der Altgemeinde Hoengen werden der designierte Prinz Manfred I. und die designierte Prinzessin Verena (Umlauft) den Thron besteigen sowie als Kinderprinzenpaar Jens (Dreher) und Lisa-Marie (Nievelstein). Die beiden Prinzen Stefan und Michael werden in der Broicher Siedlung die Regie übernehmen. Vorgestellt wurden die närrischen Regneten von ihrem jeweiligen Präsidenten.

Lockere Moderation

Auf flockig-lockere Weise moderierte Klaus Mingers, Präsident im Festkomitee, das bunte Bühnenprogramm. Etwas für‘s Auge bot der illustren Gesellschaft Darleen Rahyr, Tanzmariechen der KG Funkengarde. Und gemäß ihres Mottos „In der Welt zu Gast“ brachten die Original Eschweiler alle Karnevalsjecken mit schwungvollen Tönen so richtig in Karnevalsstimmung.

Mit Abschluss der Prinzenvorstellung war noch lange nicht Schluss. Denn ab 13 Uhr öffneten die Geschäfte in der Innenstadt und luden die Besucher zum Bummeln, Stöbern und Kaufen ein. Zudem rundeten Gastronomie sowie Fahrgeschäfte für Kinder den „Tag des Karnevals“ ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert