Whatsapp Freisteller

Alsdorfer Ansichten: Fotoausstellung erinnert an die Bergbauzeit

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Das Stadtbild von Alsdorf-Mitte hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich gewandelt. Der „ABBBA“ (Alsdorfer Bildungs-, Beratungs- und Begleitungsangebot) e.V. präsentiert im ABBBA-Treff, Otto-Wels-Straße 2b/ Luisenpassage, dem Bürgercafé die Fotoausstellung „Alt-Alsdorf“.

Die ausgestellten Bilder, die das Alsdorf von damals zeigen, wecken Erinnerungen, insbesondere auch an die Bergmannszeit. Der Aussteller, Alfred Reimund, ist bereits bekannt als Hobbyarchivar und Sammler von Bildern und Gegenständen, die die Geschichte Alsdorfs erzählen. Mit dem Wunsch in der Luisenpassage Bilder aus seiner Sammlung zu zeigen, kam er auf Ursula Siemes und Marijke Haupt, dem Quartiersmanagement zu.

Bisher präsentierte Alfred Reimund seine Sammlerstücke auf den Siedlerfesten in Zopp. Die Fotoausstellung wird am Montag, 7. April, um 18 Uhr von Bürgermeister Alfred Sonders und Alfred Reimund eröffnet. Zu Gast sein wird der Alsdorfer Mundart Dichter Toni André. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Von Dienstag. 8. April, bis Freitag, 11. April, von 11 bis 17 Uhr kann die Ausstellung besucht werden. Alfred Reimund wird täglich vor Ort sein. Gerne gibt er einen Einblick in sein umfangreiches Archiv.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert