Alsdorf - Alsdorf in Aktion: Frühlingsfest, Tierparkeröffnung und Energeticon

Alsdorf in Aktion: Frühlingsfest, Tierparkeröffnung und Energeticon

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
feste_schub_bu
Und ab geht´s: Auch ein Schubkarrenrennen hält beim Frühlingsfest die Teilnehmer der ersten Alsdorfer Stadtralley auf Trab. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Wer alles sehen will, kommt ganz schön rum. Vom Frühlingsfest in Alsdorfs Mitte, hin zur Energiemeile rund ums Energeticon und dann noch ab zum Tierpark am Weiher, wo die neue Saison mit einigen Aktionen eingeläutet wird.

Der Sonntag hat einige Highlights zu bieten.

Und Besucher strömen bei sommerlichen Temperaturen reichlich in die City. Damit die beim Laufen nicht all zu sehr schwitzen müssen, gibt es ein paar ganz besondere Fahrdienste: Das THW steht mit Fahrzeugen bereit, um die Gäste von einer Festmeile zur nächsten zu bringen. Ebenso gibt es einen Planwagen und sogar Energiebikes - bei letzteren müssen die Fahrgäste zwar selbst strampeln um vorwärts zu kommen, dafür gibt es an Bord sogar isotonische Getränke.

Kampf um die Parkbank

Beim Frühlingsfest hat die Alsdorfer Aktionsgemeinschaft ein Highlight parat, bei dem sich einige Alsdorfer ganz schön ins Zeug legen: Die erste Stadtrallye. Bei dieser Variante der „Spiel ohne Grenzen”-Show treten Teams aus den Stadtteilen gegeneinander an und kämpfen um einen nicht alltäglichen Preis: eine Parkbank. Diese hölzerne Schönheit darf das Gewinnerteam an einem hübschen Flecken in seinem Stadtteil aufstellen.

Und der Kampf um diese Sitzgelegenheit macht aus sechs Teams erbitterte Gegner: Je eine Mannschaft aus Ofden, Kellersberg, Schaufenberg, und Hoengen nimmt teil, zudem gehen zwei Doppelteams aus Mariadorf und Blumenrath sowie Duffesheide und Reiffeld an den Start. Ob am Nagelbalken, beim Schubkarrenrennen, Trockenski-Slalom oder Kistenstapeln - an vielen Stationen sind vor allem die Muckis und Fitness gefragt.

Doch gibt es auch ein Quiz, bei dem die Alsdorfer ihr Wissen um die Heimatstadt beweisen müssen: Was wohl die Stadtfarben sind (blau/gelb), in welchem Stadtteil einst die Zeche Anna III war (Neuweiler) oder wie viele Meter der tiefste Punkt in der Stadt bei Schloss Ottenfeld über Normalnull liegt (120 Meter)? Zwar stehen pro Frage drei Antworten zur Auswahl, doch hier haben vor allem die älteren Alsdorfer die Nase vorn. Die Jugend sammelt derweil fleißig Punkte bei den Sportprüfungen.

Ein Hingucker auf dem Denkmalplatz ist seit dem Frühlingsfest ein Schilderbaum, den die Feuerwehr dort aufgestellt hat. Am hohen Baum mit Maikranz finden sich Schilder, die zu allen 17 Stadtteilen und Sehenswürdigkeiten weisen - und da kommen schon einige Hinweistafeln zusammen.

Beim Frühlingsfest braucht es solch einen Wegweiser allerdings nicht: Denn da ist die Achse aus Bahnhof-, Rathaus und Luisenstraße ganz klar das Zentrum. Dort öffnen Händler ihre Geschäfte und bieten zahlreiche Stände Kunsthandwerk und Kulinarisches an. Und auf der Bühne am Denkmalplatz sorgen Bands für die Musik.

Falken und Uhus

Über dem Weiher kreisen derweil majestätische Greifvögel. Sogar einen Weißkopfseeadler hat Falkner Pierre Schmidt mit nach Alsdorf gebracht. Die Flugshow mit Falken und Uhus bietet den Besuchern nicht bloß imposante Anblicke. Sie dürfen den Tieren gern auch ganz nah kommen und sie - mit schützenden Handschuh, versteht sich - auch mal auf den Arm nehmen. Für den Falkner und Freund der vom Aussterben bedrohten Tierarten ist das ein pädagogischer Auftrag: „Was die Kinder kennen lernen, können sie auch schüzen lernen.”

Nicht nur die Greifvögel bereichern das Angebot des Parks. Auch Ponys stehen dort zum kleinen Ritt bereit. Diese Tiere haben Karnevalisten mitgebracht: Die KG Rot-Weiße Funken lässt Kinder aufsitzen. Auch ein schönes Transdportmittel an diesem aktionsreichen Sonntag.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert