Würselen - Ätzende Flüssigkeit löst Alarm aus

Ätzende Flüssigkeit löst Alarm aus

Letzte Aktualisierung:

Würselen. . Vorsorglich ist die Feuerwehr am Freitag gegen 13 Uhr „mit großem Besteck” bei einer internationalen Spedition an der de-Gasperi-Straße im Gewerbegebiet Aachener Kreuz angerückt.

Dort war bei Umladearbeiten ein Fass umgestürzt. Arbeiter stellten fest, dass eine leicht ätzende Flüssigkeit ausgetreten war.

Dabei handelte es sich laut Lieferschein um ein Reinigungsmittel. Unverzüglich wurde die Lagerhalle geräumt. Mit Bindemittel wurde die Flüssigkeit „eingefangen”.

Aus dem 250-Liter-Fass waren etwa fünf Liter ausgelaufen. Drei Lagerarbeiter wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst untersucht. Lediglich eine Person wurde mit leichter Übelkeit ins Krankenhaus gebracht.

Bei Messungen konnte laut Feuerwehr keine Gefährdung für die nähere Umgebung nachgewiesen werden. Das beschädigte Fass wurde mit einem Gabelstapler in ein luftdichtes so genanntes „Überfass” gelagert. Das vollgesogene Bindemittel wurde ebenfalls in einen luftdichten Behälter gefüllt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert