Abhilfe für Parkproblem am HGG

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Kaum regelbare chaotische Verkehrsverhältnisse, die für Schüler und Lehrer keine ausreichende Sicherheit bieten, entstehen vor allem in den Mittagszeiten rund um das Heilig-Geist-Gymnasium (HGG).

Gründe: Die Stellplätze reichen nicht aus, zudem parken zahlreiche Schüler und Eltern, die ihre Kinder von der Schule abholen, an der Broicher Straße auf der Fahrbahn.

Ob der nicht überschaubaren Verkehrssituation haben sich bereits kleinere Unfälle ereignet. Nun soll Abhilfe geschaffen werden.

Dazu sollen 62 Stellplätze westlich des Gymnasiums im Außenbereich südlich der Broicher Straße geschaffen werden. Parallel zu der vorhandenen Parkplatzfläche sollen sie angelegt werden.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung gab mit großer Mehrheit seinen Segen dazu. CDU-Sprecher Balthasar Tirtey und UWG-Sprecher Franz-Josef Hammers legten großen Wert darauf, dass der vorhandene Baumbestand erhalten bleibt.

Hans Carduck (FDP) regte an, gleichzeitig über eine Anbindung des HGG an den Öffentlichen Personennahverkehr nachzudenken. Gegen neue Parkplätze sprach sich Grünen-Fraktionschefin Renate Knauf aus.

„Wir sollten zukunftsfähige Verkehrsstrukturen entwickeln”, begründete sie ihre ablehnende Haltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert