Radarfallen Blitzen Freisteller

60.000 Euro für Schulmöbel

Von: gp
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die Elternvertretung des städtischen Gymnasiums hatte sich mit Verweis auf ein miserables Zeugnis, das die Unfallkasse NRW dem Schulmobiliar ausgestellt hatte, bitterlich beklagt.

Der Rat beschloss daraufhin im Juni den Austausch der maroden Möbel, jetzt wurde die außerplanmäßige Ausgabe von 60.000 Euro aus der Schulpauschle abgesegnet.

Bestellt werden 315 Tische, 630 Stühle, 30 Lehrerpulte und Stühle sowie zwei neue Schränke für den Chemieraum. Dass die Schulleitung sich nicht direkt mit der Stadt in Verbindung gesetzt habe, monierte CDU-Fraktionschef Karl-Jürgen Schmitz.

Erster Beigeordnete Werner Birmanns bestätigte: „In dieser Dringlichkeit hat uns die Mitteilung zuvor nicht erreicht.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert