560.000 Euro zum Erhalt des Heilig-Geist-Gymnasiums

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Der Hauptausschuss hat beschlossen, dass Alsdorf der Spiritanerstiftung beitritt und einmalig 562.500 Euro zahlt, um die Zukunft des Heilig-Geist-Gymnasium (HGG) im Broich zu sichern.

Derzeit besuchen rund 320 Alsdorfer Schüler diese Bildungseinrichtung. Würde das HGG schließen müssen, so hätte Alsdorf für diese zu Beschulenden die entsprechenden Kapazitäten in eigener Regie zu schaffen. Das käme teurer, lautet die Argumentation.

Der Stadtrat hatte dies grundsätzlich schon in seiner Juni-Sitzung beschlossen - vorbehaltlich der Klärung von Detailregelungen zwischen dem Kreis, den weiteren Beteiligten Städten Würselen, Herzogenrath und Baesweiler sowie der Spiritanerstiftung.

Die Verwaltung und mehrheitlich auch der Hauptausschuss sahen die rechtlichen Fragen als mittlerweile hinreichend geklärt an. Unter anderem Horst-Dieter Heidenreich (Grüne) stimmte indes gegen die Freigabe des Stiftungsbeitrages, weil ihm die Beteiligung des Bistums Aachen nicht ausreichend klar definiert erschien.

Dagegen sah zum Beispiel Bernd Mortimer (CDU) die vertraglichen Regelungen als hinreichend an. Bei Aufgabe des Schulbetriebs, so die Vereinbarung, sei die Rückzahlung der Einlage in die Stiftung geregelt.

Der Vermögensverwaltungsrat des Bistums hatte im Mai beschlossen, „zunächst in den kommenden zehn Jahren seinen bisherigen Zuschuss zu den Eigenleistungen in Höhe von 117.000 Euro pro Jahr” zu zahlen. Neben Alsdorf (562.500) sollen Würselen 1.237.500, Herzogenrath 463.000, Baesweiler 187.500 und der Kreis Aachen 1,2 Millionen Euro in das Stiftungsmodell einbringen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert