Würselen - 20.500 Euro für kirchliche und karitative Vereine

20.500 Euro für kirchliche und karitative Vereine

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
wue_vrbankspende_bu
Anlass zur Freude bei kirchlichen und karitativen Vereinen im Nordkreis: Geschäftsstellenleiter der VR-Bank Würselen, Josef Clemens (Mitte), Ingo Bodonge (6.v.l.), Michaela Kaul (l.) und Leo Peter Pohen (2.v.r.) überreichten die Spenden. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Kirchliche und karitative Vereine im Nordkreis können sich über Schecks in Höhe von je 500 Euro freuen. Die Summe von insgesamt 20.500 Euro kommt aus dem „Gewinnspartopf” der VR-Bank.

Dabei walteten Bereichsleiter Ingo Bodonge sowie die Geschäftsstellenleiter in der Zentrale in Würselen wie in den Geschäftsstellen in Kohlscheid und Setterich ihres Amtes. Bei der Übergabe der 500-Euro-Schecks betonte Fachbereichsleiter Bodonge: „Wir geben heute etwas von dem zurück, was wir von den Menschen der Region erhalten haben.”

Als große Regionalbank betrachte die VR-Bank die soziale Verantwortung als ihre Verpflichtung. Im Laufe des Jahres seien schon Vereine und Schulen sowie soziale und kulturelle Einrichtungen in den Genuss von Zuwendungen durch das Geldinstitut gekommen, erklärte Bodonge.

In Würselen wurden neben den Kirchengemeinden St. Sebastian, St. Pius X., St. Lucia, St. Nikolaus, St. Willibrord, St. Peter und Paul sowie St. Balbina auch die Kindertagesstätte St. Sebastian, die Kleine Offene Tür St. Sebastian, das Senioren- und Pflegezentrum St. Antonius, die Schwestern der Liebe vom kostbarem Blut, die Ordensgemeinschaft der Elisabethinnen und die Würselener Tafel bedacht.

In Herzogenrath durften sich die Kirchengemeinden St. Gertrud, St. Antonius, St. Maria Himmelfahrt, Herz Jesu, St. Johannes Baptist, St. Katharina, St. Barbara, St. Mariä Verkündigung, Maria Heimsuchung, St. Matthias und St. Heinrich freuen, aber auch die Kindergärten St. Katharina, St. Mariä Verkündigung und Maria Heimsuchung sowie die Freunde und Förderer der Tageseinrichtung St. Heinrich -- 15 Einrichtungen insgesamt.

13 an der Zahl waren es im Bereich Baesweiler: die katholischen Kirchengemeinden St. Petrus, St. Martinus, St. Andreas, St. Laurentius, St. Willibrord sowie die Evangelische Kirchengemeinde Setterich-Siersdorf, daneben: die Kindergärten St. Petrus, St. Martinus und St. Andreas sowie der Förderverein des Evangelischen Kindergartens Setterich, der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Baesweiler, die Baesweiler Bürgerstiftung und die Baesweiler Tafel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert