Züchter zeigen gute Leistungen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Bei der Kreisschau der Kaninch
Bei der Kreisschau der Kaninchenzüchter in Schierwaldenrath: Nach der Siegerehrung durch den Kreisvorsitzenden Norbert Mertens (3. v. r.) präsentierte die Jugend stolz ihre Pokale. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. Die Kreisjungtierschau und die Kreisjugendjungtierschau der Kaninchenzüchter lockte zwar nicht die Massen an, dennoch blickten der Kreisverband und der gastgebende Kaninchenzuchtverein (KZV) R384 Langbroich auf eine gelungene Veranstaltung.

Kreis- und Vereinsvorsitzender Norbert Mertens freute sich besonders über die große Zahl der jugendlichen Züchter. In der Museumshalle der Selfkantbahn in Schierwaldenrath fand die Ausstellung statt. Die Züchter hatten sich allesamt gut auf die Kreisausstellung vorbereitet, dies wurde beim Anblick der rund 240 ausgestellten Tiere deutlich. Die Rassen heißen unter anderem Blaue Wiener, Alaska, Havanna, Holländer, Rote Neuseeländer oder Japaner.

Die Besucher bewunderten viele gepflegte und prachtvolle Tiere. Da wurde die erfolgreiche Zuchtarbeit deutlich. Auch dieses Engagement wurde mit dem Besuch gewürdigt. Gute Bewertungsergebnisse der ausgestellten Tiere spiegelten die guten züchterischen Leistungen wider. Die Tiere wurden von den Preisrichtern auf Herz und Nieren, besser gesagt auf ihre Körperform, ihr Fell, ihren Pflegezustand und noch vieles mehr geprüft und beurteilt. Vorsitzender Norbert Mertens lobte bei der Siegerehrung die faire Bewertung der Preisrichter durch Petra Weide, Frank Weide und Detlef Beckers sowie Willi Thoma und sagte Danke im Namen aller Züchter. Mertens dankte auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, die trotz der Hitze mit dazu beitrugen, dass diese Ausstellung zum Erfolg wurde.

Einige Vereine klagen über Nachwuchsmangel, dies konnte bei der Kreisschau wiederlegt werden. Zwar sind es im Grunde die Kinder der Züchter, welche die Zucht mehr als spannend finden, doch eigene Erfolge motivieren - und so werden weitere Jugendliche angelockt. Beim Nachwuchs wurde Kreisjungtiermeisterin in der Rassekaninchenzucht wurde Alexandra Zimmermann aus Brüggen mit der Zucht Perlfeh. Platzierte waren zudem Henning Achten (Blaue Wiener), Jan-Leon Hoffmann (Schwarzgrannen), Philipp Mertens (Farbenzwerge chin­farbig), Jonas Mertens (Zwergwidder thüringerfarbig), Felix Rombey (Holländer), Marius Kranz (Alaska), Alexandra Zimmermann (Röhnkaninchen), Pia Mertens (Röhnkaninchen) und Peter Schwarzmanns (Havanna). Das beste männliche Kaninchen der Ausstellung stellte Philipp Mertens, das beste weibliche Alexandra Zimmermann. Für erfolgreiche Zuchtarbeit erhielt Henning Achten aus Heinsberg das Landesverbandsabzeichen.

Die Kreisvereinsmeisterschaft errang der KZV R355 Karken vor KZV R8 Kückhoven und KZV R179 Gillrath. Gesamtsieger der Kreisjungtierschau wurde Heinz Thos aus Heinsberg mit der Zucht Kleinsilber schwarz. Weitere Auszeichnungen gab es für Werner Walpuski (Kleinsilber blau), Klaus Stumm (Marburger Feh), Willi Weber (Blaue Wiener), Toni van de Winkel (Loh schwarz), Helga Hennersdorf (Kleinsilber schwarz), Michael Finken (Rheinische Schnecken), Helmut de Vos (Loh havanna), Bruno Stumm (Zwergwidder wildfarben), Norbert Mertens (Röhnkaninchen), Wolfgang Hoffmann (Perlfeh) und Daniel Rick (Rote Neuseeländer). Das beste männliche Tier in der Ausstellung stellte Klaus Stumm, das beste weibliche Heinz Thos. Das Landesverbandsabzeichen wurde an Werner Walpuski aus Übach-Boscheln überreicht.

Clubmeister der Satinclub-Jungtierschau wurde die Zuchtgemeinschaft G. & D. Beckers (Korschenbroich).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert