„Wohnen. Leben. Wohlfühlen. Gemeinsam im Kreis Heinsberg.”: Die KoKoBe-Wohnmesse

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
Sie sind die Ansprechpartnerin
Sie sind die Ansprechpartnerinnen der KoKoBe im Kreis Heinsberg: Denise Lison (links) und Adelheid Venghaus. Bei ihnen laufen die Fäden für die erste KoKoBe-Wohnmesse im Kreis Heinsberg zusammen. Foto: defi

Kreis Heinsberg. „Selbstständig und selbstbestimmt in der eigenen Wohnung zu leben, ist ein sehr wichtiges Ziel für Menschen mit Behinderung.” Dies erklärte Denise Lison von der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe), die am Samstag, 3. März, von 13 bis 19 Uhr in der Aula der Städtischen Realschule in Heinsberg an der Schafhausener Straße erstmals eine Wohnmesse veranstaltet.

Unter dem Motto „Wohnen. Leben. Wohlfühlen. Gemeinsam im Kreis Heinsberg.” informieren Anbieter über Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen.

Adelheid Venghaus von der KoKoBe betont in einem Interview: „Inklusion macht Spaß, ist lebendig, bereichernd und vielfältig.” Unser Regionalredakteur Dieter Schuhmachers sprach im Vorfeld der Messe mit ihr und Denise Lison. Das Interview lesen Sie am Samstag in unserer Druckausgabe und im ePaper.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert