bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Willibert Pauels: Frommer Jeck in Erkelenz

Letzte Aktualisierung:
erk-benefiz-bu
Zur Benefizgala begrüßten Fred Feiter und Alex Dohmen in der Erkelenzer Stadthalle Diakon Willibert Pauels aus dem Bergischen Land. Foto: Koenigs

Erkelenz. Er ist und bleibt ein Kirchenmann: Der fromme Jeck Willibert Pauels. Bekannt geworden ist der Diakon aus dem Bergischen Land durch seine Büttenreden. Doch hat er dieses Stadium des karnevalistischen Frohsinns ebenso hinter sich gebracht wie seine Tätigkeit im Bistum Köln.

Nur noch gelegentlich wird er als Diakon aktiv, seine Hauptbeschäftigung ist das Reden, das Witzeln, sogar das Predigen auf der Bühne. Auch bei seinem Auftritt in der Erkelenzer Stadthalle bewies Pauels, dass er mehr ist als der Mann in der Bütt, auch wenn er nur nach einem Büttenmarsch und Tusch ohne Kapelle die Bühne in Erkelenz enterte.

Eingeladen hatten den Diakon Fred Feiter und seine Freunde vom sozial engagierten Förderverein Zwölf Zylinder. Dank der Verbindung zu Alexius, kurz Alex, Dohmen aus Granterath, der wie Pauels beim Bistum in Köln beschäftigt ist, gelang es Feiter, den frommen Jeck für eine Benefizveranstaltung nach Erkelenz zu verpflichten.

Pauels sagte sofort zu und blieb auch bei seiner Zusage, als Feiter das Ziel der Benefizgala änderte. Ursprünglich sollte der Erlös der Kinderkrebshilfe zugute kommen, nunmehr wird den Erdbebenopfern in Haiti geholfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert