Kreis Heinsberg - West-Energie-Tour nicht unter dem besten Stern

WirHier Freisteller

West-Energie-Tour nicht unter dem besten Stern

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
radrennen-3sp
Da jubelte der Sieger bei der Zielankunft in Geilenkirchen: Tobias Barkschat vom RSC Cottbus Brandenburg gewann das Bundesliga-Radrennen der Junioren U19 um den Preis des Kreises Heinsberg. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Die West-Energie-Tour 2009 mit Start und Ziel in Geilenkirchen stand trotz strahlendem Sonnenschein nicht unter dem besten Stern.

Nachdem kurzfristig wenige Tage vor dem Radsportereignis das Bundesliga-Rennen der Junioren U19 auf einen zehnmal zu befahrenden Rundkurs von Haus Waldesruh bei Himmerich über Hilfarth, Schanz, Porselen und Horst sowie die Strecke vom Start zum Rundkurs und später wieder zurück zum Ziel reduziert werden musste, ragte auch die Teilnehmerzahl bei den Rundstreckenrennen in Geilenkirchen nicht sonderlich heraus.

Gerade einmal 15 junge Damen absolvierten die 20 Runden über jeweils 2,2 Kilometer, bei den Schülern U 13 waren es 14 an der Zahl. Zu allem Pech überschatteten auch noch etliche Stürze das Junioren-Rennen.

Beim Startschuss zum Bundesliga-Straßenradrennen mit 174 Teilnehmern hielt sich erstmals im Vergleich zu den vergangenen Jahren auch die Zuschauerzahl in Grenzen, im Laufe des Tages füllte sich der Marktplatz aber dann noch einigermaßen. Die insgesamt geringere Teilnehmerzahl entschuldigte Organisator Hans Matwew vom ausrichtenden RV Diana Oberbruch mit zahlreichen Radsport-Events in NRW.

„Alleine heute haben wir rund 40 Veranstaltungen in NRW, davon drei teilnehmerstarke Frauenrennen, eines davon auf der Königsallee in Düsseldorf”, erklärte das Radsport-Urgestein aus Oberbruch. Der Vorsitzende des Kommissärs-Kollegiums und nationaler VCI-Kommissar vom Bund Deutscher Radfahrer, Wolfgang Bittermann aus Berlin, äußerte sich positiv über das Ereignis in Geilenkirchen: „Ich bin froh, dass es noch solche Veranstaltungen gibt, jährlich sterben Dutzende davon.”

Der Aufwand zur Durchführung eines großen Radrennens ist enorm, die Organisatoren Franz-Peter Jansen und Patrick Beckers von NVV/NEW Energie/West sind Wochen damit beschäftigt.

Bei der achten Auflage des Radrennens waren insgesamt 30 Polizeibeamte, 75 Feuerwehrkräfte, 20 Kradfahrer im Kreisgebiet sowie noch einmal 30 Helfer für Absperrungen in Geilenkirchen im Einsatz. Viele der teilnehmenden „Pedalritter” waren bereits einen Tag vor dem Ereignis aus allen Bundesländern angereist.

In Geilenkirchener Hotels sowie in der Umgebung untergebracht, kurbelten sie so die heimische Gastronomie an. Zum zweiten Mal hatten die Organisatoren ein Hobbyrennen ins Programm aufgenommen; dies dürfte in den kommenden Jahre ausbaufähig sein. Am Ende waren Veranstalter und Ausrichter froh, dass es - bis auf die genannten „Minuspunkte” - unterm Strich doch noch ein erfolgreicher Radsporttag wurde.

Sieger und Platzierte im Ergebnisspiegel der Radrennen auf einen Blick:

Bundesliga-Rennen der Junioren U19 um den Preis des Kreises Heinsberg, überreicht von Landrat Stephan Pusch: 1. Tobias Barkschat (RSC Cottbus Brandenburg); 2. Constantin Liebenow (RSC Cottbus Brandenburg); 3. Cornelius Rettner (LV Quest Ralph Denk Team).

Frauen-Elite-Rennen um den Preis der Kreissparkasse Heinsberg, überreicht vom Vorstandsvorsitzenden Lothar Salentin: 1. Martina Zwick (RSV Wörth); 2. Gina Haatz (Team Nutrixxion Lady); 3.Anika Werheit (Team Nutrixxion Lady).

Rennen der Juniorinnen U19 um den Preis der Stadt Geilenkirchen, überreicht von Bürgermeister Andreas Borghorst: 1. Laura Fouguet (Radlerfreunde Homburg); 2. Melanie Woitsch (Bikesport Ansbach); 3. Birte Schumann (VFR Büttgen).

Rennen der Schüler U13 um den Preis des Autohauses Mercedes Bähr, überreicht von Joachim Bähr: 1. Andy Beran (RC Leverkusen); 2. Andi Dürre (RV Diana Oberbruch); 3. Heiko Homrighausen (PSV Aachen).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert