Kreis Heinsberg - West-Energie-Tour kann nicht wie geplant stattfinden

West-Energie-Tour kann nicht wie geplant stattfinden

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Dem RV Diana Oberbruch, Ausrichter der West-Energie-Tour, ist es wiederum gelungen, ein Bundesliga-Juniorenrennen in die Region zu holen.

Somit sind an diesem Sonntag, 10.Mai, um 13 Uhr wie schon im Jahr 2007 die besten deutschen Nachwuchsfahrer unter 19 Jahren in Geilenkirchen am Start. Doch die Tour kann nicht wie geplant stattfinden.

Am Sonntag läuft in Köln ein Großeinsatz der Polizei, zu dem kurzfristig Polizeikräfte aus der Region abgestellt werden müssen. Insbesondere der Ausfall von Polizeikrädern ist dafür ausschlaggebend, dass aus der Tour nun ein Rundstreckenrennen wird.

Nach dem Start fährt der Tross von 19 Mannschaften aus ganz Deutschland mit zirka 160 Fahrern über Nirm, Randerath und Himmerich bis kurz vor Haus Waldesruh. Dort beginnt ein 9,5Kilometer langer Rundkurs über die K16 bis Hilfarth, den Kaphofweg (K22), weiter bis zur Schanz und über die L42 bis Porselen. Von dort aus geht es Wege zum Ausgangspunkt nahe Haus Waldesruh. Die Fahrer haben diesen Rundkurs zehnmal zu absolvieren und fahren dann wieder zurück zur Zieleinfahrt (gegen 15.40Uhr) in Geilenkirchen.

Wie in den Vorjahren finden an diesem Tag weitere Rundstreckenrennen auf einem Rundkurs in Geilenkirchen statt (Start und Ziel am Markt, Strecke über Konrad-Adenauer-Straße, Kreuzstraße, Am Mausberg und Herzog-Wilhelm-Straße). In diesem Jahr dominieren die Damen die Rundstreckenrennen mit den Juniorinnen U19 und der Frauen-Elite. Auch die Schüler U13 sind dabei.

Zum Abschluss des Radrenntages wird es wie im letzten Jahr Hobby-Radrennen geben. Somit hat jeder die Möglichkeit, auf einer Original-Radrennstrecke zu fahren. Für Neulinge ist der Start gegen 16.15 Uhr über drei Runden und für die Fortgeschrittenen gegen 16.30 Uhr über zehn Runden. Anmelden kann sich jeder am Veranstaltungstag in der Zeit von 13 bis 15 Uhr am NEW Energie/West- Treffmobil neben Hotel Jabusch.

RV Diana Oberbruch und die NVV bedankten sich auch im Namen der West Energie und Verkehr und der NEW Energie insbesondere bei Polizei, Feuerwehr und DRK, bei der Geilenkirchener Stadtverwaltung sowie dem Aktionskreis Geilenkirchen, der Europa Union, Stadtverband Geilenkirchen, dem Autohaus Mercedes Bähr und der Kreissparkasse Heinsberg für die Unterstützung dieser Radsportgroßveranstaltung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert