Wenn Kaufen zur Sucht wird

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg,. „Wenn Kaufen zur Sucht wird - Shoppen, bis der Arzt kommt”: Die Gründung einer Selbsthilfegruppe Kaufsucht im Kreis Heinsberg steht bevor.

Kaufen gibt den Betroffenen ein schönes Gefühl, erfüllt das Leben scheinbar mit Sinn und lässt kurzfristig die Sorgen und die Leere vergessen. Aber zu Hause ist das gute Gefühl, sich etwas gegönnt zu haben, meist vorbei. Also geht man wieder einkaufen.

Die gekauften Waren werden versteckt oder vernichtet, weil man sich schämt und die Sucht verbergen will. Die Suchterkrankung wird immer belastender und der finanzielle Ruin stellt sich ein.

Gesucht werden Menschen, die sich in einer Selbsthilfegruppe über ihre Erkrankung auszutauschen möchten. Der offene Gedanken- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe soll helfen, Ängste, Belastungen besser zu bewältigen und gegen die Sucht gemeinsam etwas zu tun.

Betroffene Frauen und Männer oder Angehörige können sich an das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg wenden: 02452/1567922 oder per E-Mail an selbsthilfe@sfz-heinsberg.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert