„Weniger Alkohol“: Ideen werden gesucht

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Ideen gesucht: Im Rahmen des Bundesmodellprojektes „Gemeinsam initiativ gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen“ (GigA) ruft der Kreis Heinsberg alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 der weiterführenden Schulen im Kreisgebiet zur Teilnahme am Plakatwettbewerb „Kreativ für einen angemessen Umgang mit Alkohol“ auf.

Exzessives Rauschtrinken ist bei Jugendlichen bundesweit und somit auch im Kreis Heinsberg ein Thema. 2012 wurden im Kreis Heinsberg alleine in der heißen Phase der Karnevalszeit – also von Altweiberdonnerstag bis Aschermittwoch – insgesamt 40 Minderjährige vom Rettungsdienst zu Krankenhäusern transportiert; 2011 waren es 56. Um einem bei Jugendlichen nach wie vor vorhandenem Trend zum Rauschtrinken angemessen zu begegnen, gilt es Jugendliche und Erwachsene für ­einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden neue Bild- und Plakatideen mit einem dazu passenden Slogan gesucht, die – angelehnt an die bereits bestehenden Plakate der Präventionskampagne „Weniger Alkohol“ der Arbeitsgruppe Jugendschutz – Jugendliche und Erwachsene zu einem angemessen und maßvollen Umgang mit Alkohol aufrufen.

„Bunte Bilder, eindrucksvolle Fotos, ausgefallene Collagen, schräge Comics, Karikaturen oder kreative Graphiken können eingereicht werden. Wichtig und entscheidend ist, dass die Darstellungen positive Botschaften vermitteln und Jugendliche zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol motivieren“, erklärte Ilona van Halbeek, Suchtprophylaxefachkraft des Kreisgesundheitsamtes Heinsberg und Projektkoordinatorin des Modellprojektes GigA.

Das Kernelement „Voll“ der bisherigen Plakate – „Voll angeschmiert“, „Voll daneben“, „Voll peinlich“, „Voll draußen“ – sollte auch in dem Slogan enthalten sein – nach der Devise: „Voll dabei = Voll betrunken – oder geht‘s auch anders?“

Teilnehmen können Teams und Kleingruppen aus einer gemeinsamen Schulklasse der Jahrgangsstufen 8 oder 9 aus dem Kreisgebiet Heinsberg. Die Plakatentwürfe in einer Darstellungsgröße im Format DIN A2 bis maximal DIN A1 können bis zum 28. Februar beim Kreisgesundheitsamt in Heinsberg an der Valkenburger Straße 45 eingereicht werden.

Das Siegerplakat wird von einer Jury, bestehend aus Vertretern unterschiedlicher Professionen und Altersgruppen, am 6. März, ausgewählt und nach einer entsprechenden, professionellen Aufbereitung das neue Motiv der kreisweiten Präventionskampagne „Weniger Alkohol“ sein.

Die Prämierung und die Veröffentlichung des Plakates sollen am 20. März mit Landrat Stephan Pusch erfolgen. Den Schülerinnen und Schülern winken nach Angaben des Kreises Heinsberg Preise in Höhe von insgesamt 600 Euro für die Klassenkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert