Wehr hilft in Münster

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Bereitschaft 1 der Bezirksregierung Köln mit Feuerwehrkräften aus der Städteregion Aachen und dem Kreis Heinsberg, die zuletzt nach dem Pfingstunwetter in Essen im Einsatz war, ist am Dienstag für einen Hilfseinsatz an diesem Mittwoch in Münster angefordert worden, wo am Montag bei langanhaltenden und heftigen Niederschlägen viele Keller und ganze Straßenzüge überflutet worden waren.

Für die Leitstelle des Kreises Heinsberg in Erkelenz stellte diese Planung für die überörtliche Hilfe angesichts von Unwetterlagen auch im heimischen Kreisgebiet „eine Herausforderung“ dar, wie Brandamtmann Axel Klerkx berichtete.

Für den Einsatz in Münster an diesem Mittwoch ab 4 Uhr am Morgen sollen in der Nacht aus dem Kreis Heinsberg zwei Führungsfahrzeuge mit einem Verbandführer (Kreisbrandmeister Klaus Bodden) und zwei Führungsassistenten sowie drei Löschfahrzeuge entsandt werden. So ergab sich ein Gesamtaufgebot aus dem Kreis von 31 Einsatzkräften mit fünf Fahrzeugen aus den Einheiten Geilenkirchen-Beeck, Hückel­hoven, Gangelt, Erkelenz sowie der Leitstelle und dem Feuerschutzzentrum.

Die Bereitschaft 1 basiert auf ­einem einheitlichen Landeskonzept, das überörtliche Hilfeleistungen bei Großschadenslagen möglich machen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert