Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Wassenberger CDU legt Eckpfeiler fest

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. In einer Klausurtagung haben sich der CDU-Stadtverband Wassenberg und die CDU-Fraktion zusammen mit den noch amtierenden und den neuen Kandidaten für den Stadtrat programmatisch positioniert.

Gemeinsam mit einem Experten der kommunalpolitischen Vereinigung NRW wurden die politischen Schwerpunkte für die nächsten fünf Jahre diskutiert.

Die Wohnumfeldverbesserung - insbesondere für junge Familien durch Erschließung von kostengünstigen und zugleich ansprechenden Baugebieten - stelle nach wie vor ein wichtiges Thema dar, genauso wie die Vermarktung eines breit angelegtes Angebots an preiswerten und attraktiven Gewerbeflächen.

Ein besonderes Anliegen sei es, die ortsansässige Wirtschaft zu binden und Neuansiedlungen zu fördern, nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, wenngleich hier sicherlich auch bundes- und landespolitische Einflüsse eine erhebliche Rolle spielten.

Besonderes Augenmerk sei es aber, hier die bestehenden Verbindungen/Netzwerke zu den CDU-Beteiligungen in Bund und Land zu nutzen und sich auf diesem Wege für eine entsprechende Politik einzusetzen.

Es seien bereits einige wichtige Grundsteine gelegt, auf denen weiterhin erfolgreich gearbeitet werden könne. Diese Etappenziele würden nicht zuletzt aufgrund der sehr guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Bürgermeister Manfred Winkens erreicht. Dank des besonderen Einsatzes des Bürgermeisters sei es in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Meyer-Brandis im Jahre 2008 gelungen, mit dem Stadtkernsanierungsprozess in die Landesförderung zu kommen.

Dieses Verfahren werde maßgebende positive Bedeutung für die Stadtentwicklung in den nächsten Jahren haben. Besonderes Augenmerk der CDU seit hierbei die Verkehrsentflechtung durch die B221n; hierzu wurde bereits mit Nachdruck beantragt, den Bau der B221n im Rahmen des Konjunkturpaketes I zeitlich zu forcieren.

Hervorzuheben sei aber auch die nunmehr weitestgehend reibungslose Zusammenarbeit im Rat und den dazugehörigen Gremien. Ruhe und Sachpolitik hätten wieder Einzug in den Rat gehalten, was Voraussetzung für eine weiterhin erfolgreiche Arbeit sei. Diese möchte der CDU-Stadtverband mit seiner Mannschaft fortführen, denn es gebet noch Einiges zu tun.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert