Wassenberger atmen auf: Neue B221 in Sicht

Letzte Aktualisierung:
was-umgehung-bu
Es geht voran: Bürgermeister Manfred Winkens (l.) und Stadtplaner Jens Beeck zeigen den Planverlauf der neuen Straße. Foto: Walter Brehl

Wassenberg. Für die Bewohner der Wassenberger Kernstadt rückt die Zeit näher, in der es mit dem unerträglichen Durchgangsverkehr endlich vorbei ist: Die Planfeststellung für die Bundesstraße B 221n/Ortsumgehung Wassenberg ist nunmehr eingeleitet worden.

Wie Bürgermeister Manfred Winkens mitteilte, ging ein entsprechendes Schreiben des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein-Westfalen bei der Stadt ein. Dies bedeutet, dass nun das Anhörungsverfahren für das Projekt begonnen wird.

Die Pläne für den Abschnitt der Umgehungsstraße zwischen dem Ortseingang Wil-denrath und der Landstraße 117 zwischen Luchtenberg und Orsbeck werden öffentlich ausgelegt. Bürger und Behörden können sich mit Anregungen und Bedenken zu Wort melden.

Wenn sich im Umlegungsverfahren der Grundstücke keine zeitraubenden Widersprüche ergeben, ist aller Erfahrung nach damit zu rechnen, dass zwei Jahre nach der Einleitung des Planfeststellungsverfahrens mit dem Bau der Straße begonnen werden kann. Wassenberg wäre dann von dem starken Durchgangsverkehr, der über schmale Straßen bergauf- und bergab führt, entlastet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert